Sie lesen gerade
21. Rintelner Volksbank-Lauf ist ein Riesenerfolg

21. Rintelner Volksbank-Lauf ist ein Riesenerfolg

Foto: Den 21. Volksbank-Lauf der VT Rinteln gewinnt bei den Herren über 5 Kilometer Andreas Spieß (Startnummer 721) und bei den Frauen mit neuem Streckenrekord Pauline Berg (Startnummer 329).


Leichtathletik. Der 21. Volksbank-Lauf der VT Rinteln ist ein Riesenerfolg gewesen. Im Gegensatz zum Vorjahr gab es bei der Teilnehmerzahl ein Quantensprung. „Wir hatten fast 200 Anmeldungen mehr, kamen auf 750 erfasste Starterinnen und Starter und 78 Bambinis. Also ist die 800er-Marke geknackt worden“, strahlte Maike Wagenaar aus dem Organisationsteam der VT Rinteln.


Bildergalerie: Galerie – 21. Rintelner Volksbank-Lauf ist ein Riesenerfolg


Es war ein perfekter Tag. Das Wetter passte. Es war warm und trocken, aber auch nicht zu warm. Die vielen freiwilligen Helfer aus dem Verein, vom THW Rinteln und vom Namensgeber der Volksbank in Schaumburg und Nienburg sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Die erschöpften Läuferinnen und Läufer gaben auf der Strecke alles und wurden im Ziel nicht nur mit Getränken, sondern auch mit zubereitetem Obst versorgt. „Das kam bei allen sehr gut an. Ich habe nur ein positives Feedback bislang bekommen“, freute sich Wagenaar über den guten Zuspruch. Rintelns Bürgermeisterin Andrea Lange und VTR-Vorstand Karl-Heinz Frühmark übernahmen das Startprozedere.   

Rintelns Bürgermeisterin Andrea Lange und Karl-Heinz Frühmar aus dem VTR-Vorstand übernahmen das Startprozedere.

Der Umzug des Termins von Juni in den Mai zahlte sich aus. Die Schulen schickten massenhaft Kinder an die Startlinie. Neben den 78 Bambinis gingen 124 Schüler und 89 Schülerinnen über die 1200-Meter lange Strecke. Fast 300 Mädchen und Jungen sind beinahe ein Melderekord. Bei den Schülern siegte Frederic Slowik (SC Auetal Laufkids) vor Maximilian Hampel und Phillip Skaba (SC Rinteln E-Junioren). Bei den Schülerinnen erklommen Amelie Sophie Ruhe (VT Rinteln), Phailin Wöbbeking (I run for cupcakes) und Lea Felicitas Brandts (TuS Niedernwöhren) das Podest.

Bei den Schülerinnen siegt Amelie Sophie Ruhe von der VT Rinteln.

Bei den Frauen über 5 Kilometer wurde sogar der Streckenrekord geknackt. Mit 18:59 Minuten stellte Pauline Berg (VfL Eintracht Hannover) die neue Bestmarke auf. Silber und Bronze gingen an Milena Riechers (SV 1860 Minden) und Mariel Buchholz (VfL Bad Nenndorf). Bei den Herren siegte Andreas Spieß (ESV Eintracht Hameln) in 16:44 Minuten vor Marlon Gebeler (Braunschweiger Laufclub) und Sebastian Maschmeyer (Hillpower Laufteam).

Bei den Schülern ist Frederic Slowik vom SC Auetal Laufkids am schnellsten.

In der Königsdisziplin über 10 Kilometer holte sich bei den Frauen Jana Palmowski (SC Porta Westfalica Nammen) in 42:47 Minuten den Siegerpokal. Die Plätze zwei und drei belegten Maike Borchardt (Team Burghof) und Claudia Korte. In der Herrenkonkurrenz siegte Eric Ole Völkening (TuS Niedernwöhren) in 38:16 Minuten vor Jan Bruns (TSV Eintracht Bückeberge) und Hendrik Uffmann (TBV Lemgo).

78 Bambinis gehen auf die 575 Meter lange Strecke.

In bester Tradition lieferten sich auch zahlreiche Firmen-Teams den Kampf um die Krone. Viele ansässige Firmen wie Stüken, OI Glaspack, Scheidt, Volksbank in Schaumburg und Nienburg, Reese WRM, Team Burghof oder das Team Klinikum Schaumburger Land schickten zahlreiche Teilnehmer:innen in die verschiedenen Rennen. Die schnellste Mannschaftswertung über 10 Kilometer heimste das „Hillpower Laufteam“ ein, gefolgt vom TuS Niedernwöhren und dem VfL Bückeburg auf Platz 3. Ein ähnliches Bild bot sich bei der Mannschaftswertung über 10 Kilometer. Hier kam ebenfalls das Hillpower Laufteam auf Platz 1 und der VfL Bückeburg auf Platz 3. Zweiplatziertes Team ist der VfL Bad Nenndorf.

Das Team von Five Friends Events mit Iris Heisterhagen und Janine Spiek hatte alle Zeiten fest im Blick und bereits am frühen Nachmittag lagen alle Ergebnislisten aus oder waren im Internet auf der Homepage des Zeitmess-Dienstleisters Five Friends Events einsehbar.



„Ich kann nur allen Helferinnen und Helfern, den Sponsoren und Unterstützern ein großes Dankeschön sagen. Ihr alle habt für eine superschöne Veranstaltung gesorgt und einen perfekten Volksbank-Lauf gesorgt“, ist Wagenaar voll des Lobes. Auch im Jahr 2025 wird der 22. Rintelner Volksbank-Lauf im Mai über die Bühne gehen.

Die Ergebnisse: Frauen: 5 Kilometer: 1. Pauline Berg (VfL Eintracht Hannover) 18:59 Minuten, 2. Milena Riechers (SV 1860 Minden) 19:56 Minuten, 3. Mariel Buchholz (VfL Bad Nenndorf) 20:32 Minuten, 4. Sabrina Korsen (Hillpower Laufteam) 20:56 Minuten, 5. Ruth Schuba (VfL Bad Nenndorf) 21:14 Minuten, 6. Milena Schneider (VfL Bad Nenndorf) 22:07 Minuten, 7. Melanie Spieß (ESV Eintracht Hameln) 22:34 Minuten, 8. Friederike Schumacher (Pro Liberté) 23:05 Minuten, 9. Nicole Fiedler (Trailteam Lippe) 23:46 Minuten, 10. Lilli Marie Schaper (VT Rinteln) 23:59 Minuten.

Männer: 5 Kilometer: 1. Andreas Spieß (ESV Eintracht Hameln) 16:44 Minuten, 2. Marlon Gebeler (Braunschweiger Laufclub) 17:02 Minuten, 3. Sebastian Maschmeyer (Hillpower Laufteam) 17:47 Minuten, 4. Jan Gumpert (VfL Bad Nenndorf) 18:33 Minuten, 5. Markus Lohmeier (Team Weser-Fit) 18:33 Minuten, 6. Justus Philipp Schaper (VT Rinteln) 19:20 Minuten, 7. Leo Schwone (VfL Hessisch Oldendorf) 19:20 Minuten, 8. Johannes Böcker (ASG Teuteburger Wald) 19:31 Minuten, 9. Jörg Zimmermann (VfL Bückeburg) 19:46 Minuten, 10. Tim Thiedig (SG Blau-Rot-Weiss) 19:48 Minuten.

Schülerinnen: 1200 Meter: 1. Amelie Sophie Ruhe (VT Rinteln) 5:13 Minuten, 2. Phailin Wöbbeking (I run for cupcakes) 5:24 Minuten, 3. Lea Felicitas Brandts (TuS Niedernwöhren) 5:33 Minuten, 4. Emily Fiedler (Trailrunner Weserbergland) 5:38 Minuten, 5. Ida Wilharm (TuS Niedernwöhren) 5:44 Minuten, 6. Marie Herzig (VT Rinteln) 5:44 Minuten, 7. Helena Rakowski (GS Süd Rinteln) 5:45 Minuten, 8. Hermine Schnur (Gymnasium Ernestinum) 5:58 Minuten, 9. Lilly Bockelmann 6:01 Minuten, 10. Ella Mercier 6:04 Minuten.

Maike Wagenaar freut sich über 750 Starter und 78 Bambinis.

Schüler: 1200 Meter: 1. Frederic Slowik (SC Auetal Laufkids) 4:56 Minuten, 2. Maximilian Hampel 5:00 Minuten, 3. Phillip Skaba (SC Rinteln E-Junioren) 5:09 Minuten, 4. Oskar Krebs (GS Süd Rinteln) 5:15 Minuten, 5. Timon Waschitzek (VT Rinteln) 5:19, 6. Kilian Watermann (SG Blau-Rot-Weiss) 5:21 Minuten, 7. Leo Kondrat (GS Nord Rinteln) 5:23 Minuten, 8. Kevin Damm (VT Rinteln) 5:25 Minuten, 9. Milan Edling (HSG Exten-Rinteln) 5:27 Minuten, 10. Lasse Kersting 5:29 Minuten.

Frauen: 10 Kilometer: 1. Jana Palmowski (SC Porta Westfalica Nammen) 42:47 Minuten, 2. Maike Borchardt (Team Burghof) 46:56 Minuten, 3. Claudia Korte 47:40 Minuten, 4. Georgine Scheidt (Team Scheidt) 48:42 Minuten, 5. Mareike Bichels 48:54 Minuten, 6. Swetlana Wiebe (Kalletal) 50:28 Minuten, 7. Daniela Harmening (PlantBasedRunners) 51:10 Minuten, 8. Senem Mutlu (Gymnasium Ernestinum) 51:14 Minuten, 9. Sabrina Grunewald 52:00 Minuten, 10. Liv Frenzel (Team KSL) 53:34 Minuten.

Männer: 10 Kilometer: 1. Eric Ole Völkening (TuS Niedernwöhren) 38:16 Minuten, 2. Jan Bruns (TSV Eintracht Bückeberge) 39:18 Minuten, 3. Hendrik Uffmann (TBV Lemgo) 39:26 Minuten, 4. Martin Berg 39:28 Minuten, 5. Jan-Thomas Hochfeldt (TV Lemgo) 40:10 Minuten, 6. Peter Hauch (Hillpower Laufteam) 40:23 Minuten, 7. Alexander Trzeciak (Marathonclub Walsrode) 41:06 Minuten, 8. Carsten Müller (SC Nammen/TuS Porta Westfalica) 41:08 Minuten, 9. Julius Dawid (VfL Bückeburg) 41:31 Minuten, 10. Holger Heise (LT Kannegiesser) 41:38 Minuten.

Alle Ergebnisse des 21. Volksbank-Laufs der VT Rinteln finden Sie im Internet auf der Homepage der VT Rinteln.

Iris Heisterhagen (links) und Janine Spiek vom Zeitmess-Dienstleisters Five Friends Events hatten alle Zahlen und Zeiten fest im Blick.