Sie lesen gerade
Aufsteiger SC Deckbergen-Schaumburg III kämpft gegen den Abstieg

Aufsteiger SC Deckbergen-Schaumburg III kämpft gegen den Abstieg

+++ Bericht mit Bildergalerie und Video +++

Tischtennis. Nach fünf Spieltagen rangieren die Frauen des Aufsteigers SC Deckbergen-Schaumburg III in der Bezirksklasse 4 auf dem achten und damit drittletzten Tabellenplatz. Saisonziel für das Quintett ist der Klassenerhalt.


Bildergalerie (46 Bilder):


Fünf Spiele hat der SC in der neuen Spielklasse absolviert, vier wurden verloren und eins gewonnen. Am Freitag, 8. November, um 20 Uhr, soll der zweite Saisonsieg eingefahren werden. Dann geht es an heimischen Tischen gegen den Tabellenvorletzten SV Victoria Lauenau. „Ein wichtiges Spiel“, so Annika Puttler, die Nummer 1 des Teams. Neben Puttler gehören Janine Spiek, Sabine Ehrlich, Melanie Schaper und Doreen Nolda zum Stammteam der Drittvertretung. Vanessa Pfingsten, die Nummer 1 der Viertvertretung, hilft aus, wenn Not an „Frau“ ist.

Nur Melanie Schaper weist ein positives Spielverhältnis auf.
Nur Melanie Schaper weist ein positives Spielverhältnis auf.

Nachdem zu Beginn der Saison gegen Mannschaften aus der oberen Tabellenhälfte verloren wurden, folgen jetzt die Spiele gegen Mannschaften aus den unteren Tabellenregionen. Dass man in der Bezirksklasse durchaus mithalten kann, zeigte der 8:6-Erfolg gegen das Schlusslicht TSV Algesdorf. Gegen Lauenau, Rodenberg und den TC Hameln sollen die nötigen Punkte zum Klassenerhalt gesammelt werden.

Annika Puttler hat als Nummer 1 im SC-Team in der neuen Spielklasse einen schweren Stand.
Annika Puttler hat als Nummer 1 im SC-Team in der neuen Spielklasse einen schweren Stand.

Der Tabellenzweite FC Flegessen-Hasperde war für die SC-Frauen eine Nummer zu groß. Gegen den Meisterschaftsaspiranten kassierte die SC-Drittvertretung eine hohe 1:8-Niederlage. Einzig Sabine Ehrlich konnte für den Gastgeber punkten.

Dass für die Spielerinnen des SC Deckbergen-Schaumburg III in der neuen Spielklasse ein frischer Gegenwind weht, lässt sich an den Einzelbilanzen ablesen. Annika Puttler (6:7), Janine Spiek (3:8), Sabine Ehrlich (4:7), Doreen Nolda (1:4) und Vanessa Pfingsten (0:2) weisen ein negatives Spielverhältnis auf. Nur Melanie Schaper hat mit vier Siegen und zwei Niederlagen ein positives Verhältnis.

Janine Spiek muss sich auch erst an das höhere Spielniveau in der Bezirksklasse gewöhnen.
Janine Spiek muss sich auch erst an das höhere Spielniveau in der Bezirksklasse gewöhnen.

Um die Basis für den Klassenerhalt zu schaffen, muss die Schwäche in den Doppeln abgelegt werden. Von den zehn Doppelbegegnungen konnten erst zwei gewonnen werden.

Die Ergebnisse gegen den FC Flegessen-Hasperde: Janine Spiek/Melanie Schaper 1:3, Annika Puttler/Vanessa Pfingsten 1:3, Puttler 0:3, Spiek 0:3, Sabine Ehrlich 3:1, Schaper 1:3, Puttler 1:3, Spiek 0:3, Ehrlich 1:3.

Gegen den FC Flegessen-Hasperde punktete einzig Sabine Ehrlich für den SC Deckbergen-Schaumburg III.