Sie lesen gerade
Bambini-Camp von Hannover 96 hinterlässt beim SC Auetal nur strahlende Kinderaugen

Bambini-Camp von Hannover 96 hinterlässt beim SC Auetal nur strahlende Kinderaugen

Foto: Die Kinder haben beim Bambini-Camp der Hannover 96 Fußballschule einen tollen Tag.


Jugendfußball. Die Bambini-Kicker des SC Auetal hatten einen tollen Tag. Doch zunächst musste Jugendleiterin Melanie Sieveking umdisponieren. Es regnete in Strömen und so entschloss man sich das Bambini-Camp der Fußballschule von Hannover 96 in die Sporthalle zu verlegen. „Wir wollten keine Erkältungen bei den Kindern riskieren“, begründete Sieveking den Ortswechsel von der Obersburg in die Rehrener Sporthalle.

Die 96-Trainer begrüßen den Nachwuchs des SC Auetal.

17 Kinder erfuhren unter der fachkundigen Anleitung der 96-Trainer die hohe Kunst des Fußballspiels. Drei kleine Trainingseinheiten wurden durchgeführt. Dazwischen gab es für die Mädchen und Jungen mit Nudeln Bolognese und Wassermelone richtige Sportlernahrung. Es wurde gedribbelt, getrickst, Torschüsse gemacht und kleine Spielchen absolviert.



Zum Abschluss bekam jedes Kind einen Pokal, eine Urkunde, eine 96-Trinkflasche, eine Trainingsausrüstung sowie ein Gutschein für einen Stadionbesuch beim Zweitligisten. „Der Zuspruch war riesengroß, deshalb werden wir auch im nächsten Jahr das Bambini-Camp von Hannover 96 anbieten. Vielen Dank auch an meinen Mann Benny und an meine Mutter für die tatkräftige Unterstützung“, erklärte ein vollauf zufriedene SCA-Jugendleiterin Melanie Sieveking.

Zum Mittag stärken sich die Nachwuchskicker mit Nudeln Bolognese.