Sie lesen gerade
„Bulldogs“ verlieren Dart-Krimi

„Bulldogs“ verlieren Dart-Krimi

Foto: Kristian Klemme gelangen drei Bestleistungen, trotzdem verloren die „Bulldogs“ in der Bezirksliga das Auftaktspiel mit 5:7.


Darts. Das A-Team des SV Goldbeck „Bulldogs“ hat das Auftaktspiel in der Bezirksliga gegen den TSC Fischbeck „Arrowheads“ A mit 5:7 verloren. Der Aufsteiger roch an einem Unentschieden. Allerdings verloren die Goldbecker vier der fünf Duelle über die volle Distanz von fünf Legs.

Nach dem ersten Block lag das Heimteam mit 2:4 in Rückstand. Für den SVG punkteten in den Einzeln Pascal Wallenstein (3:0) und Fabio Wiesner (3:2). Dagegen verloren Kristian Klemme (1:3) und Heiko Harland (0:3) ihre Duelle. In den Doppeln gab es für die „Bulldogs“ keine Punkte. Wallenstein/Klemme (2:3) und Wiesner/Harland (1:3) unterlagen knapp.



Im zweiten Block hatte der Liga-Neuling kein Wurfglück mehr. Dreimal ging es in das Entscheidungs-Leg und dreimal zogen die Goldbecker den Kürzeren. Pascal Wallenstein (2:3) und Fabio Wiesner (2:3) waren die Leidtragenden. Kristian Klemme (3:0) und Heiko Harland (3:1) punkteten zum 4:6-Zwischenstand vor den beiden Abschlussdoppeln.

Wiesner und Harland verkürzten mit einem klaren 3:0-Erfolg auf 5:6. Wallenstein und Klemme kämpften um den möglichen Punktgewinn. Wieder musste das fünfte Leg die Entscheidung bringen und wieder rissen die Gäste die Arme hoch. So kassierte der Aufsteiger am 1. Spieltag in der Bezirksliga eine mehr als unglückliche 5:7-Niederlage. 

Die „Bulldogs“ sorgten an diesem Abend für zahlreiche Bestleistungen. Heiko Harland und Kristian Klemme warfen jeweils eine 180. Zudem gelangen Klemme noch ein Highfinish von 100 sowie ein Bullfinish. Harland warf ein Highfinish von 123 und Pascal Wallenstein trumpfte mit einem Shortgame von 17 Darts auf.