Sie lesen gerade
Doppelniederlage für den SC Deckbergen-Schaumburg II

Doppelniederlage für den SC Deckbergen-Schaumburg II

Foto: SC-Spitzenspielerin Heike Varenholz hat in der Bezirksliga eine ausgeglichene Bilanz von sechs Siegen und sechs Niederlagen.

Tischtennis. Die Damen des SC Deckbergen-Schaumburg II mussten in der Bezirksliga Niederlagen gegen den TSV Kirchbrak II und der SSG Halvestorf-Herkendorf hinnehmen und rutschten auf den siebten Tabellenplatz ab.


SC Deckbergen-Schaumburg II – SSG Halvestorf-Herkendorf 3:8. Gegen den Tabellenzweiten startete die SC-Reserve mit einem 0:2-Rückstand nach den Doppeln. Mit dem 3:2-Erfolg im ersten Einzel setzte Heike Varenholz ein Zeichen und die Gastgerinnen verkürzten auf 3:4. Eine Überraschung schien möglich. Doch Halvestorf unterstrich seine Titelambitionen mit vier glatten Siegen in den nächsten vier Spielen und gewann am Ende mit 8:3.

Die Ergebnisse: Heike Varenholz/Isabell Homeier 0:3, Claudia Bredemeier/Birte Bredemeier 1:3, Varenholz 3:2, Claudia Bredemeier 0:3, Birte Bredemeier 1:3, Homeier 3:1, Varenholz 3:1, Claudia Bredemeier 0:3, Birte Bredemeier 0:3, Homeier 1:3, Birte Bredemeier 0:3.


TSV Kirchbrak II – SC Deckbergen-Schaumburg II 8:4. Nach dem 1:1 nach den Doppeln ging der gastgebende Spitzenreiter mit 3:1 in Führung. Danach punkteten Isabell Homeier und Heike Varenholz zum 3:4-Zwischenstand. Kirchbrak konterte zum 6:3. Isabell Homeier holte den letzten Punkt für Deckbergen zum 4:6. Danach machte Kirchbrak den Deckel zum 8:4-Erfolg zu.

Die Ergebnisse: Heike Varenholz/Isabell Homeier 3:1, Claudia Bredemeier/Birte Bredemeier 0:3, Claudia Bredemeier 1:3, Varenholz 1:3, Homeier 3:2, Birte Bredemeier 0:3, Varenholz 3:2, Claudia Bredemeier 2:3, Birte Bredemeier 0:3, Homeier 3:2, Varenholz 1:3, Birte Bredemeier 1:3.


Der SC Deckbergen-Schaumburg II ist am Samstag, 2. November, um 15 Uhr, Gastgeber für den Tabellenachten SG HSC BW Tündern/SC Börry II.