Sie lesen gerade
Erste Niederlage für die Remis-Königinnen des SC Deckbergen-Schaumburg

Erste Niederlage für die Remis-Königinnen des SC Deckbergen-Schaumburg

Foto: Isabell Homeier tütet gegen den TSV Fuhlen II das verdiente Remis ein.


Tischtennis. Nach drei Remis in Folge zum Saisonauftakt in der Bezirksliga Gruppe 2 hat die zweite Damen-Mannschaft des SC Deckbergen-Schaumburg die erste Niederlage einstecken müssen. Gegen den neuen Spitzenreiter TSV Nettelrede gab es eine knappe 6:8-Niederlage. Das vierte Unentschieden war durchaus drin für die Remis-Königinnen, doch in sämtlichen Fünfsatzspielen behielt der Tabellenführer die Oberhand.


Bildergalerie: Galerie – Erste Niederlage für die Remis-Königinnen des SC Deckbergen-Schaumburg


Video: Video – Erste Niederlage für die Remis-Königinnen des SC Deckbergen-Schaumburg


Die beiden Doppel wurden aufgeteilt. Heike Varenholz und Isabell Homeier waren chancenlos, dagegen punkteten Claudia Bredemeier und Sabine Ehrlich. Bis zum 5:5-Zwischenstand roch der Tabellensechste am Punktgewinn gegen den Spitzenreiter. Isabell Homeier (3:0), Sabine Ehrlich (3:0) und zweimal Claudia Bredemeier (3:0/3:0) holten die Siege für das SC-Quartett. Doch dann verließ die SC-Damen das Matchglück. Claudia Bredemeier führte gegen Jessica Tschirch bereits mit 2:1 Sätzen, doch die Nettelrederin gewann die Durchgänge vier und fünf mit 11:8 und 11:7. Und auch Heike Varenholz gab eine 2:0 Satzführung mit Matchbällen noch aus den Händen und unterlag Lisa Dieck mit 11:13, 13:15 und 4:11. Nettelrede ging mit 7:5 in Führung. Zwar konnte Isabell Homeier durch einen 3:0-Sieg noch einmal verkürzen, doch Sabine Ehrlich war gegen Annika Kruppe chancenlos. Die Nummer vier der SC-Frauen unterlag der Nummer zwei des TSV glatt mit 5:11, 1:11 und 6:11. Damit war der 8:6-Erfolg des neuen Tabellenführers aus Nettelrede perfekt.



Die Ergebnisse: Varenholz/Homeier 0:3, Bredemeier/Ehrlich 3:0. Varenholz 1:3, Homeier 3:0, Bredemeier 3:0, Ehrlich 1:3, Varenholz 1:3, Homeier 2:3, Bredemeier 3:0, Ehrlich 3:0, Bredemeier 2:3, Varenholz 2:3, Homeier 3:0, Ehrlich 0:3.

Bereits einen Tag zuvor spielte der SC Deckbergen-Schaumburg im Reserveduell beim TSV Fuhlen natürlich ein 7:7-Unentschieden. Isabell Homeier sicherte im letzten Einzel die verdiente Punkteteilung. Nach einem 1:4-Rückstand drehten die SC-Frauen die Partie mit fünf gewonnenen Einzeln in Folge zum 6:4. Deckbergen-Schaumburg war kurz davor, beim favorisierten Tabellendritten einen Überraschungscoup zu landen, doch gingen die folgenden drei Duelle jeweils im Entscheidungssatz für die SC-Frauen verloren.

Die Ergebnisse: Varenholz/Homeier 3:2, Bredemeier/Ehrlich 1:3. Homeier 0:3, Varenholz 0:3, Ehrlich 1:3, Bredemeier 3:0, Varenholz 3:2, Homeier 3:1, Bredemeier 3:1, Ehrlich 3:0, Varenholz 2:3, Bredemeier 2:3, Ehrlich 2:3, Homeier 3:0. 

Claudia Bredemeier holt im Punktspiel-Doppelpack vier Siege im Einzel für die SC-Frauen.