Sie lesen gerade
Erster Saisonsieg für den TSV Todenmann-Rinteln III

Erster Saisonsieg für den TSV Todenmann-Rinteln III

+++ Bericht mit Bildergalerie und Video +++

Tischtennis. Nach der 5:9-Niederlage im Kellerduell gegen die SG Rehren/Ohndorf II feierten die Herren des TSV Todenmann-Rinteln III mit dem 9:6-Erfolg gegen die FSG Pollhagen-Nordsehl-Lauenhagen in der 2. Bezirksklasse 7 den ersten Saisonsieg.


Bildergalerie (65 Bilder):


Die neuformierte Drittvertretung des TSV hat in der 2. Bezirksklasse 7 einen schweren Stand. Nach sechs Spieltagen rangiert das Team mit 2:10 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Durch den Sieg gegen die FSG hält die TSV-Drittvertretung aber noch Kontakt zum Mittelfeld. Der Tabellenfünfte TSV Algesdorf V ist mit 3:7 Punkten ebenso in Reichweite wie der Tabellensechste TS Rusbend II (3:7) und der Tabellensiebte SG Rehren/Ohndorf II (2:10). Sollte an den beiden letzten Spieltagen der Hinrunde am Montag, 25. November, um 20 Uhr, beim TS Rusbend II, und am Dienstag, 3. Dezember, um 20 Uhr, zuhause gegen den TSV Algesdorf V Siege gelingen, könnte der TSV Todenmann-Rinteln III sogar noch auf den fünften Tabellenplatz springen.

Das TSV-Team bilden insgesamt zwölf Spieler. Zu den Stammkräften mit den meisten Einsätzen gehören Volker Rübberdt (6 Einsätze), Heiner Vollbrecht (6), Rolf Hartmann (6), Olaf Krumrey (5), Christov Pettke (5) und Germut Bizar (4). Zu zwei Einsätzen kamen Edgar Brandt und Hans-Jürgen Ludewig. Auf ihren ersten Einsatz warten Peter Hundenborn, Friedhelm Hoppe, Kamil Staszak und Vladimir Pinjuh.


TSV Todenmann-Rinteln III – SG Rehren/Ohndorf II 5:9. Im Kellerduell gegen die SG-Reserve verlief die Partie bis zum 3:4 ausgeglichen. Nach dem 1:2 nach den Doppeln sorgten Edgar Brandt für das 2:2 und Olaf Krumrey für das 3:4. Rehren gewann danach drei Einzel infolge und es hieß 7:3 für die Gäste. Volker Rübberdt und Olaf Krumrey holten zwar die Punkte zum 4:7 und 5:8, doch Rehren machte danach den Deckel zum 9:5 drauf.

Die Ergebnisse: Edgar Brandt/Volker Rübberdt 3:2, Heiner Vollbrecht/Christov Pettke 1:3, Olaf Krumrey/Rolf Hartmann 0:3, Brandt 3:1, Rübberdt 2:3, Vollbrecht 0:3, Krumrey 3:2, Hartmann 1:3, Pettke 0:3, Brandt 0:3, Rübberdt 3:0, Vollbrecht 0:3, Krumrey 3:1, Hartmann 1:3.


Edgar Brandt war gegen Rehren und Pollhagen Todenmanns fleißigster Punktesammler.
Edgar Brandt war gegen Rehren und Pollhagen Todenmanns fleißigster Punktesammler.

TSV Todenmann-Rinteln III – FSG Pollhagen-Nordsehl-Lauenhagen 9:6. Gegen den Tabellenletzten musste der erste Saisonsieg gelingen. Der Gastgeber hatte auch einen hervorragenden Start und gewann alle drei Doppel. Edgar Brandt und Volker Rübberdt bauten den Vorsprung auf 5:0 aus. Danach kam die FSG ins Spiel und verkürzte zum 1:5, 3:6 und 6:8. Der sicher geglaubte Sieg geriet für den TSV noch einmal in Gefahr. Schließlich blieb es Christov Pettke vorbehalten, den Punkt zum 9:6-Sieg nach einem spannenden Fünf-Satz-Match einzufahren. Vorentscheidenden Charakter hatte der 3:2-Sieg von Heiner Vollbrecht, der einen 0:2-Satzrückstand ausglich und beim 15:13 im fünften Durchgang starke Nerven bewies.

Die Ergebnisse: Edgar Brandt/Olaf Krumrey 3:1, Volker Rübberdt/Heiner Vollbrecht 3:2, Rolf Hartmann/Christov Pettke 3:1, Brandt 3:1, Rübberdt 3:0, Vollbrecht 1:3, Krumrey 3:1, Hartmann 1:3, Pettke 1:3, Brandt 3:2, Rübberdt 2:3, Vollbrecht 3:2, Krumrey 0:3, Hartmann 2:3, Pettke 3:2.

Christov Pettke holt den letzten Punkt zum ersten Saisonsieg für den TSV Todenmann-Rinteln III.