Sie lesen gerade
Herren 40 des TSV Eintracht Exten sind so gut wie Meister

Herren 40 des TSV Eintracht Exten sind so gut wie Meister

Foto: Giso Ansorge punktet für die Herren 40 des TSV Eintracht Exten im Einzel und Doppel.


Tennis. Die Herren 40 des TSV Eintracht Exten können in der 2. Regionsklasse den Meistersekt kalt stellen. Im vierten Spiel gab es für das Team von Mannschaftsführer Markus Althaus den vierten Sieg. Gegen den TV Hessisch Oldendorf II triumphierte der Tabellenführer mit 5:1. Nun können die Extener am nächsten Spieltag mit einem Remis die Meisterschaft eintüten. Am 3. Juli um 10 Uhr empfängt der Spitzenreiter den Tabellenletzten TC Aerzen.



Auf den Positionen eins bis drei dominierten die Extener mal wieder nach Belieben. Markus Althaus, Giso Ansorge und Lars Klußmeyer hielten sich schadlos und gewannen ihre Einzel jeweils ohne Satzverlust. Mehr zu kämpfen, hatte Peter Schlüter an Position vier. Doch mit 6:4/2:6 und 10:7 holte Schlüter den vierten Punkt und machte damit den Sack zu. In den abschließenden Doppeln gewannen beide Mannschaften jeweils eins.

Die Ergebnisse: Markus Althaus 6:0/6:0, Giso Ansorge 6:4/6:3, Lars Klußmeyer 6:1/6:2, Peter Schlüter 6:4/2:6/10:7; Althaus/Ansorge 6:0/6:1, Schlüter/Thomas Priemer 4:6/3:6.