Sie lesen gerade
HSG Exten-Rinteln empfängt Titelfavoriten

HSG Exten-Rinteln empfängt Titelfavoriten

Foto: Für HSG-Keeper Marcel Leye ist die Saison nach einem Kreuzbandriss beendet.

Handball. In der Herren-Regionsoberliga stehen für die HSG Exten-Rinteln zwei ganz wichtige Spiele auf dem Programm. „Danach wissen wir, ob wir im Kampf um die Meisterschaft mitreden können“, erklärt Trainer Saulius Tonkunas. Am Sonntag, 27. Oktober, gastiert zu ungewohnter Zeit der Titelfavorit HSG Deister Süntel in der Kreissporthalle. Der Anwurf gegen den Tabellenzweiten erfolgt um 18:30 Uhr. Nur eine Woche später reist die HSG zum Spitzenreiter TV Hannover-Badenstedt.

Für die Handballer der HSG Exten-Rinteln wird es ein Start aus der kalten Hose. Tonkunas fand während der vierwöchigen Spielpause keine Testspielgegner. Zudem muss der Tabellenvierte einen Verletzungsschock verdauen. Für Keeper Marcel Leye ist die Saison beendet. Seine Verletzung stellte sich als Kreuzbandriss heraus. Da auch Max Tebbe berufsbedingt nicht immer zur Verfügung steht, ist Neuzugang Jonas Tödheide die unangefochtene Nummer eins im HSG-Kasten.

„Das hat uns sehr getroffen“, berichtet Tonkunas. Der Litauer spionierte Deister Süntel bei einem Testspiel aus und rechnet mit einer engen Kiste. „Wir müssen schlau und nicht überhastet agieren, dann können wir vielleicht einen Überraschungscoup landen“, glaubt der Trainerfuchs an eine reelle Siegchance. Gegen den Tabellenzweiten sind die anderen Spieler allesamt fit und heiß. „Ich hoffe die Halle wird voll und unsere Fans feuern uns lautstark an und tragen uns so zu einem Heimerfolg“, wünscht sich Tonkunas eine lebhafte Unterstützung von der Tribüne.