- Anzeige -

Das Warten der HSG-Frauen auf einen Sieg geht weiter

Das Warten der HSG-Frauen auf einen Sieg geht weiter

Foto: Kirstin Voß setzt sich durch und trifft für die HSG-Frauen.

Handball. In der Frauen-Regionsliga geht das Warten der HSG Exten-Rinteln auf den vierten Saisonsieg weiter. Beim Tabellensechsten HSG Deister Süntel II gab es für die Mannschaft von Trainer Dirk Spork eine 18:26 (7:14)-Pleite. Damit datiert der letzte Sieg der HSG-Frauen vom 24. November 2019.

Die Gastgeberinnen setzten sich schon früh auf 5:2 (7.) ab. Danach fand die HSG-Truppe besser ins Spiel und verkürzte durch Johanna Land auf 9:7 (18.). Die HSG schien im Match zu sein, doch dann scheiterten die HSG-Frauen an Pfosten und Latte und blieben über 15 Minuten ohne Torerfolg. „Das Holz hat unsere Würfe magisch angezogen. Im gesamten Match haben wir mindestens 16 Mal die Latte oder den Pfosten getroffen“, monierte Spork das große Wurfpech. Mit vielen Tempogegenstößen zog die junge Truppe der HSG Deister Süntel II auf 17:7 (33.) davon. Neslian Boga überwand die Torflaute mit dem achten HSG-Tor in der 34. Minute. Danach hielten die Gäste die Partie wieder offen, doch es langte nicht mehr zu einer Aufholjagd. Mit 18:26 musste die HSG Exten-Rinteln geschlagen die Heimreise antreten. „Es fehlt meinen Spielerinnen die Power. Daran werden wir in der nächsten Saison intensiv arbeiten“, kündigt Spork eine knackige Vorbereitung für die neue Spielzeit an.

Für die HSG kamen Nicole Baake, Melanie Deininger, Svenja Timm 1, Kirstin Voß 5, Julia Brand 3, Leonie Fiedler, Nadia Lampe, Tanja Vietmeier 1, Neslian Boga 4, Johanna Land 4 und Stefanie Pawel zum Einsatz.