- Anzeige -

Steinbergen Derbysieger in Deckbergen

+++ Bericht mit Bildergalerie und Video +++

Tischtennis. Der TSV Steinbergen wurde seiner Favoritenrolle im Derby gegen den SC Deckbergen-Schaumburg gerecht, gewann gegen den Tabellensechsten mit 9:4 und bleibt als Tabellendritter in der 1. Bezirksklasse Herren 4 im Titelrennen.


Bildergalerie (122 Bilder):


Deckbergen wollte Steinbergen einen großen Kampf bieten. Und das gelang auch über weite Strecken der Begegnung. Nur zwei Spiele endeten mit einem glatten 3:0. Der Deckberger David Kuhr besiegte Matthias Ehlert in drei Sätzen und Marcel Nottmeier holte mit einem 3:0 gegen Torben Schmidt den Punkt für Steinbergen. Eine Vorentscheidung fiel in den vier Fünf-Satz-Partien. Drei gewann Steinbergen, nur eine Deckbergen.

Der TSV ging mit einer 2:1-Führung nach den Doppeln in die Einzelbegegnungen. Florian Bader, Marcel Nottmeier und Artur Fischer bauten diese Führung auf 5:1 aus. Andreas Brandt und David Kuhr verkürzten für Deckbergen zum 3:5. Danach zog Steinbergen auf 7:3 davon, Alexander Puttler holte den Punkt zum 4:7. Arno Neumeister und Artur Fischer machten dann mit ihren Siegen alles klar für den TSV Steinbergen.

Artur Fischer (Foto) zeigte Nervenstärke: Der Steinberger gewann seine beiden Einzel jeweils mit 3:2.
Artur Fischer (Foto) zeigte Nervenstärke: Der Steinberger gewann seine beiden Einzel jeweils mit 3:2.

Die Ergebnisse: Alexander Puttler/Andreas Bradt – Arno Neumeister/Matthias Ehlert 1:3, Torben Schmidt/Axel Sieker – Marcel Nottmeier/Florian Bader 1:3, Dirk Heisterhagen/David Kuhr – Artur Fischer/Maximilian Mast 3:2, Schmidt – Bader 2:3, Puttler – Nottmeier 1:3, Heisterhagen – Fischer 2:3, Bradt – Neumeister 3:1, Kuhr – Ehlert 3:0, Sieker – Mast 1:3, Schmidt – Nottmeier 0:3, Puttler – Bader 3:1, Heisterhagen – Neumeister 1:3, Bradt – Fischer 2:3.

Der SC Deckbergen-Schaumburg ist am Freitag, 15. November, um 20 Uhr, Gastgeber für den Tabellenachten TSV Todenmann-Rinteln II.

Der TSV Steinbergen hat am Samstag, 23. November, um 14 Uhr, Heimrecht gegen den punktlosen Tabellenletzten SG Rodenberg II.

Der Deckberger Dirk Heisterhagen (Foto) lieferte sich mit Artur Fischer ein spannendes Duell, das Fischer mit 3:2 gewann.
Der Deckberger Dirk Heisterhagen (Foto) lieferte sich mit Artur Fischer ein spannendes Duell, das Fischer mit 3:2 gewann.