- Anzeige -

TSV Steinbergen entthront den Spitzenreiter

+++ Bericht mit Video +++

Tischtennis. Das war ein echter Husarenstreich: Mit einem 9:2-Kantersieg im Top-Spiel gegen den TSV Hagenburg entthronten die Herren des TSV Steinbergen den Spitzenreiter und holten sich die Tabellenführung in der 1. Bezirksklasse 4 zurück.

In den Doppeln lief es für den Tabellenführer aus der Seeprovinz noch nach Plan. Hagenburg führte mit 2:1. Danach ließ Steinbergen nichts mehr anbrennen. Marcel Nottmeier, Florian Bader, Arno Neumeister und Artur Fischer punkteten zum 5:2.

Hagenburg zeigte Nerven, kam nie richtig in die Partie und Steinbergen war nicht mehr zu stoppen. Maximilian Mast und Oliver Franke bauten den Vorsprung auf 7:2 aus. Marcel Nottmeier machte das 8:2 und Florian Bader holte den Punkt zum unerwartet glatten 9:2-Sieg.

In der 1. Bezirksklasse 4 liefern sich der TSV Steinbergen, TSV Hagenburg und der TS Rusbend einen spannenden Dreikampf um die Meisterschaft. Alle drei Teams haben erst zwei Minuspunkte auf dem Konto. Der TSV Steinbergen führt die Tabelle mit 14:2 Punkten und einem Spielverhältnis von 69:32 an, gefolgt vom TSV Hagenburg (14:2/65:42) und dem TS Rusbend (12:2/59:32).

Der TSV Steinbergen kann im letzten Hinrundenspiel mit einem Heimsieg gegen den Tabellenvierten TuS Hohnhorst am Freitag, 6. Dezember, um 20 Uhr, die Herbstmeisterschaft holen.

Die Ergebnisse: Marcel Nottmeier/Florian Bader 3:0, Arno Neumeister/Oliver Franke 0:3, Artur Fischer/Maximilian Mast 2:3, Nottmeier 3:1, Bader 3:0, Neumeister 3:1, Fischer 3:2, Mast 3:1, Franke 3:0, Nottmeier 3:0, Bader 3:1.

Galavorstellung: Florian Bader punktete an der Seite von Marcel Nottmeier im Doppel und gewann auch seine beiden Einzel.
Galavorstellung: Florian Bader punktete an der Seite von Marcel Nottmeier im Doppel und gewann auch seine beiden Einzel.