TSV Todenmann-Rinteln siegt zum Abschluss

TSV Todenmann-Rinteln siegt zum Abschluss

Foto: Paul Albrecht hatte schwer zu kämpfen, um den 70-jährigen Eckhard Lau zu besiegen.

Tischtennis. Mit einem 9:3-Erfolg beim Tabellenletzten VfL Hameln ist die Punktspielsaison für die Tischtennisspieler des TSV Todenmann-Rinteln in der Bezirksoberliga Süd zu Ende gegangen. Mit 21:15 Punkten belegt das TSV-Sextett den 5. Tabellenplatz.

Mit einer 2:1-Führung ging es für den TSV aus den Doppeln. Der Grundstein zum Auswärtssieg war gelegt. Maximilian Ehlert und Matthias Radtke gewannen jeweils in drei Sätzen und erhöhten auf 4:1. Das spannendste Spiel des Tages lieferten sich Paul Albrecht und der 70-jährige Eckhard Lau. Todenmanns Nummer vier lag schon mit 1:2 Sätzen zurück. Der Routinier spielte und bewegte sich für sein Alter herausragend. Lau agierte sehr clever und stellte Albrecht mit seinen guten Abwehrschlägen und überfallartigen Angriffen vor große Probleme. Bei 7:6 im vierten Satz drohte der Matchverlust. Es gab eine Auszeit, Albrecht wurde von Matthias Radtke neu eingestellt. Das Time-Out fruchtete, Albrecht gewann Durchgang Nummer vier mit 11:9 und dann auch den Entscheidungssatz mit 11:4. David Giannoulas markierte das 6:1. Für die beiden Ersatzspieler Thomas Vollbrecht und Tobias Sitek war die Bezirksoberliga eine Nummer zu groß, Hameln verkürzte auf 6:3. Dann machten Radtke, Ehlert und Giannoulas mit ungefährdeten Siegen den Sack zum 9:3-Auswärtserfolg zu.

Die Planungen für die neue Spielzeit laufen auf Hochtouren. Sebastian Jeske legt eine Tischtennis-Pause ein. Erster Neuzugang ist der 19-jährige Steffen Kruse. Der Finanzschüler kommt aus Stade und spielte dort auch in der Bezirksoberliga. „Steffen ist von Juni bis Mai in Rinteln und lernt den theoretischen Teil seiner Ausbildung an der hier ansässigen Steuerakademie. Er schloss mit einer 18:12-Bilanz ab und wird uns gut verjüngen“, freut sich Teamsprecher Maximilian Ehlert über den Neuzugang.

Die Saison ist für den TSV Todenmann-Rinteln aber noch nicht zu Ende. Ein Höhepunkt wartet noch auf die TSV-Spieler. Im Schaumburgpokal der Herren hat der Titelverteidiger das Final-Four am 27. April in Algesdorf erreicht. Ebenfalls dabei ist der Oberligist TSV Algesdorf sowie der TSV Hespe und die TS Rusbend. Der TSV wird mit David Giannoulas, Paul Albrecht, Matthias Radtke und Maximilian Ehlert antreten. „Wir vier werden in den nächsten zwei Wochen im Training noch mal richtig Gas geben, damit wir gut vorbereitet die Mission Titelverteidigung angehen können“, verspricht Ehlert Vollgas.