- Anzeige -

6:2 – SC Rinteln schickt den FC Stadthagen in die Kreisliga

+++ Bericht mit Bildergalerie und Video +++

Fußball. Tschüss Stadthagen! Mit einem 6:2-Sieg schickte der SC Rinteln den FC in die Kreisliga.

In der ersten Halbzeit hatte Stadthagen die größeren Spielanteile, konnte seine optischen Vorteile aber nur selten in echte Torgefahr ummünzen. Rinteln stand tief, versuchte über Konter zum Erfolg zu kommen. In der 8. Minute bekam die FC-Abwehr keinen Zugriff auf den schnellen Qendrim Krasniqi und es hieß 1:0 für den Gastgeber. Aber die Antwort des FC ließ nicht lange auf sich warten. Robin Detering markierte per Kopf in der 11. Minute das 1:1.


Die Bildergalerie und das Video zum Spiel werden Euch präsentiert von:

www.ratz-fahrzeugteile.de

Bildergalerie (43 Bilder):


Auch danach hatten die Gäste mehr vom Spiel und kamen in der 27. Minute durch Timo Kuhnert zur Riesenchance zur Führung. Aus drei Meter Entfernung zum Gehäuse jagte er den Ball drei Meter über das Tor. Als Alexander Rogowski in der 43. Minute im Strafraum gefoult wurde, verwandelte Kastriot Hasani den Elfmeter sicher zum 2:1. Zwei Chancen – zwei Tore, besser hätte es für den SC in der ersten Halbzeit nicht laufen können.

Für die zweiten 45 Minuten hatte sich Stadthagen viel vorgenommen. Aber der Schuss ging nach hinten los. In der 50. Minute entwischte Rogowski mit einem schnellen Antritt seinen Gegenspielern und ließ beim 3:1 FC-Keeper Ciro Miotti keine Abwehrchance. Stadthagen versuchte danach, der Partie noch einmal eine Wende zu geben, und hatte die Möglichkeit zum Anschlusstreffer. Aber Robin Ronnenberg, der für den verletzten Luis Böhm ab der 46. Minute das SC-Tor hütete, fischte zunächst einen Schuss aus dem Winkel, blieb wenig später in Neuer-Manier gegen Ismail Kasso lange stehen und verhinderte das 2:3.

Trotzdem gab sich der FC noch nicht geschlagen, öffnete die Abwehr und wurde gnadenlos bestraft. Stadthagen Defensivspieler waren gegen die schnellen Rogowski, Krasniqi und Meakel Goreg Andraws zu langsam und zu behäbig. Rinteln musste die Bälle gegen die weit aufgerückte FC-Abwehr nur durchstecken, um danach jedes Mal frei auf Torwart Miotti zuzulaufen.

SCR-Trainer Uwe Oberländer bewies mit der Einwechslung von Moritz Peters ein glückliches Händchen. Wenige Minuten später markierte Peters das 4:1.
SCR-Trainer Uwe Oberländer bewies mit der Einwechslung von Moritz Peters ein glückliches Händchen. Wenige Minuten später markierte Peters das 4:1.

In der 75. Minute erhöhte Moritz Peters auf 4:1. Stadthagen antwortete mit dem 2:4 in der 81. Minute durch Maximilian Werns. In der 86. Minute war Rogowski einmal mehr nicht zu stoppen und konnte nur per Foul im Strafraum am Torschuss gehindert werden. Alexander Rogowski verwandelte den Elfmeter zum 5:2 und krönte damit seine starke Leistung. Den 6:2-Endstand besorgte Krasniqi nach einem Musterpass von Rogowski.

SCR: Luis Böhm (46. Robin Ronnenberg), Artur Kalis (72. Moritz Peters), Meakel Goreg Andraws (79. Emre-Can Kaptan), Kastriot Hasani, Qendrim Krasniqi, Ivo-Niklas Walter, Sinan Boga, Tino Bedey, Alexander Rogowski, Dominik Schrader, Domenic Fahrenkamp.

Abräumer In der Defensive: Dominik Schrader verhinderte mit seiner robusten Zweikampfstärke immer wieder einen geordneten Spielaufbau des FC Stadthagen.
Abräumer In der Defensive: Dominik Schrader verhinderte mit seiner robusten Zweikampfstärke immer wieder einen geordneten Spielaufbau des FC Stadthagen.

- Anzeige -