- Anzeige -

Krohn hält einen Elfmeter und Exten gewinnt 3:1

Krohn hält einen Elfmeter und Exten gewinnt 3:1

Foto: Felix Kaufmann (r.) dreht nach seinem Tor zum 3:1 eine Ehrenrunde.

Fußball. „Wir hatten heute das Spielglück, was wir in den letzten Wochen nicht hatten“, stellte ein hoch zufriedener Manager des TSV Eintracht Exten Ralf Kaufmann nach dem 3:1-Erfolg beim SV Sachsenhagen fest.

Exten konnte im Spiel gegen Sachsenhagen wieder auf die Kaufmann-Brüder zurückgreifen und war vom Anpfiff an hellwach, bestimmte in den ersten 30 Minuten eindeutig die Partie und führte mit 2:0. Leon Dresenkamp besorgte in der 9. Minute das schnelle 1:0 und in der 26. Minute unterlief Tim Hensel ein Eigentor zum 2:0 für die Gäste. Als sich Tim Kaufmann und TSV-Keeper Christian Krohn bei einem Abwehrversuch nicht einig waren, ging Marvin Hoheisel in der 30. Minute dazwischen und markierte den 1:2-Anschlusstreffer.

Die Schlüsselszene in der 55. Minute: Nach einem Foul im Strafraum zeigte Schiedsrichter Jens Krowiorz auf den Punkt. Marcel Richter trat gegen Michael Krohn zum Elfmeter an. Der TSV-Keeper roch die Ecke, parierte zunächst den Ball, der Nachschuss knallte an den Pfosten. Glück für die Eintracht. Danach versuchte Sachsenhagen zum Ausgleich zu kommen. Die TSV-Abwehr zeigte sich präsent und ließ kaum etwas zu. In der 83. Minute die Entscheidung: Nils Hurduck schickte Felix Kaufmann auf die Reise. Der TSV-Goalgetter ließ sich die Chance nicht nehmen und lochte überlegt zum 3:1 ein. In der 88. Minute hatte Jan Kaufmann mit einem Lattenschuss Pech.

TSV: Christian Krohn, Michael Braunert, Tim Kaufmann (89. Andreas Kramer), Fabio Hubert, Michael Krohn, Maik Floerke, Jonas Hunze (71. Nils Hurkuck), Simon Druffel, Leon Dresenkamp (76. Lars Anke), Jan Kaufmann, Felix Kaufmann.

- Anzeige -