Hauke Schneider fährt auf Platz 2

Hauke Schneider fährt auf Platz 2

Foto: Die 14 Starter der Klasse A (16 bis 18 Jahre) des 3. und 4. Laufes zum ADAC-Slalom-Youngster-Cups mit den SFG-Fahrern Candy Göhler und Hauke Schneider.

Motorsport. Beim 3. und 4. Lauf zum ADAC-Slalom-Youngster-Cup und beim 19. und 20. Lauf zum SFG-Rinteln-Clubslalom der Sportfahrer-Gemeinschaft (SFG) Rinteln im ADAC gingen in Sachsenhagen insgesamt 106 Fahrer an den Start. Dabei fuhren die Lokalmatadoren Candy Göhler im Slalom-Youngster-Cup als bestes Mädchen auf die Plätze 6 und 7 sowie Hauke Schneider auf die Plätze 2 und 5.

Für den 3. und 4. Lauf des ADAC-Slalom-Youngster-Cup, der auf identischen vom ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt gestellten OPEL Adam’s durchgeführt wird, hatten für die Altersklasse A (16 bis 18 Jahre) auch zwei Fahrer der SFG Rinteln gemeldet. Alle Fahrer mussten einen 800 Meter langen Pylonen-Parcours in möglichst schneller Zeit und möglichst ohne Fehler durchfahren.

Im ersten Durchgang des 3. Laufes fuhr Hauke Schneider eine Zeit von 43,41 Sekunden, für den zweiten Durchgang benötigte er 43,32 Sekunden. Mit einer Gesamtzeit von 86,73 Sekunden (inklusive Strafzeit für umgefahrene Pylonen) belegte Schneider den zweiten Platz, nur drei Hundertstel hinter dem Sieger. Im 4. Lauf fuhr er mit 86,24 Sekunden eine der schnellsten Gesamtzeiten. Aber unter Berücksichtigung der Strafzeit wurde Hauke Schneider am Ende Fünfter.

Candy Göhler ging als eine von drei Starterinnen auf die Strecke. Im ersten Durchgang des 3. Laufes benötigte sie 45,34 Sekunden, für den zweiten Durchgang 44,57 Sekunden. Im Gesamtergebnis kam sie damit auf Platz 7. Noch besser lief es im 4. Lauf. Mit 45,63 und 44,18 belegte sie Platz 6 und war in beiden Läufen das schnellste Mädchen.

„Leider konnten am SFG-Rinteln-Clubslalom keine Fahrer aus unserem Verein teilnehmen. Durch die große Anzahl von Startern benötigten wir jede helfende Hand an der Strecke“, erläuterte SFG-Vorsitzender Erhard Steker.