- Anzeige -

Akrobatik am Vertikaltuch ist ein neuer Trendsport beim TSV Krankenhagen

+++ Bericht mit Bildergalerie und Video +++

Turnen. Es ist nicht nur sehr schön anzusehen, man schwebt in der Luft und turnt tolle Figuren. Seit September treffen sich 14 Frauen beim TSV Krankenhagen, um die neue Trendsportart Akrobatik am Vertikaltuch zu erlernen. Übungsleiterin Britta Kuhn probierte es beim Unisport in Braunschweig aus und war gleich Feuer und Flamme für diesen Funsport. „Das ist pures Vergnügen und ist ein super Training für den gesamten Oberkörper“, berichtet die 25-Jährige.


Bildergalerie (35 Bilder):


Aber was ist Akrobatik am Vertikaltuch? Es handelt sich dabei um eine Art Luftakrobatik, bei der man ausschließlich mit der Hilfe von diversen Wickeltechniken in einem von der Decke hängenden Tuch turnt. Man klettert an dem Tuch hoch, wickelt sich darin ein und lässt sich mittels rotierender Bewegungen in Schlingen im Tuch fallen. „Da ist schon ein gewisser Nervenkitzel vorhanden“, weiß Kuhn.


- Anzeige -

In den USA gibt es in dieser Sportart sogar richtige Wettkämpfe. In Deutschland ist Akrobatik am Vertikaltuch aber noch recht unbekannt. „Es gibt dafür keine Trainerscheine. Ich schaue mir Videos im Internet an und baue so die Trainingsinhalte auf“, erklärt die Pharmaziestudentin. Immer donnerstags ab 19 Uhr findet das Training in der Turnhalle in Krankenhagen statt. Außer einer langen Sporthose brauchen die Teilnehmer keine weitere Ausrüstung. Das Training dauert mindestens 90 Minuten. „Ein umfangreiches Aufwärmprogramm ist dringend erforderlich“, weiß die Trainerin.

Am Tuch hängend können tolle Figuren geturnt werden.
Am Tuch hängend können tolle Figuren geturnt werden.

Da der Kurs erst vor zwei Monaten gestartet ist, werden den Teilnehmern zuerst die Grundtechniken vermittelt. „Vorkenntnisse braucht man nicht, aber es ist schon von Vorteil, wenn man aus dem Turnbereich kommt und gelenkig ist“, verrät Kuhn. Am Anfang sei das Frustrationspotenzial schon sehr hoch. Aber stimme die Technik, die Körperspannung und die Kraft dann gäbe es schon schnell Fortschritte, so die Übungsleiterin. Mittlerweile sind 14 Frauen bei der Akrobatik am Vertikaltuch mit großem Eifer dabei. „Wer Lust hat, kann gerne beim Training vorbeischauen. Wir freuen uns über jede neue Turnerin“, hofft Kuhn, dass der Bekanntheitsgrad dieses neuen Trendsports schnell zunimmt.

Britta Kuhn war für den neuen Trendsport gleich Feuer und Flamme.
Britta Kuhn war für den neuen Trendsport gleich Feuer und Flamme.