Sie lesen gerade
JSG BRW Rinteln feiert Derbysieg gegen die JSG Süd-Weser

JSG BRW Rinteln feiert Derbysieg gegen die JSG Süd-Weser

Foto: BRW-Spieler Louis Oswald (rechts) im Zweikampf mit Süd-Weser-Spieler Sam Stiak.


Jugendfußball. In der D-Junioren-Kreisliga hat die JSG Blau-Rot-Weiß Rinteln einen perfekten Saisonstart hingelegt. Im zweiten Spiel gab es für das Team des Trainertrios Sven Kieweg, André Lohmeier und Andreas Montag den zweiten Saisonsieg. Nach dem überzeugenden 9:0-Derbyerfolg gegen die JSG Süd-Weser übernahm der BRW-Nachwuchs die Tabellenführung.


Bildergalerie (kostenlos): Galerie – JSG BRW Rinteln feiert Derbysieg gegen die JSG Süd-Weser


Video (kostenlos): Video – JSG BRW Rinteln feiert Derbysieg gegen die JSG Süd-Weser


Die Blau-Rot-Weißen hatten einen Auftakt nach Maß. Bereits nach 90 Sekunden traf Leon Lohmeier zur 1:0-Führung. Danach biss sich der Gastgeber an der gut kämpfenden Süd-Weser-Mannschaft die Zähne aus. Immer wieder tauchte BRW gefährlich vor dem Gäste-Tor auf, doch die Abschlüsse waren allesamt zu ungenau. Zudem verhinderte der JSG-Keeper mit zahlreichen Paraden einen höheren Rückstand zur Pause. Süd-Weser verlegte sich aufs Kontern, kam aber nur selten zu guten Torabschlüssen. Wenn es für BRW brenzlig wurde, entschärfte Abwehrchef Ziad Al Saleh die Situation oder Schlussmann Jaydyn Borsum war auf dem Posten.



Nach dem Seitenwechsel schwanden bei Süd-Weser die Kräfte. „Wir hatten nur eine Wechselalternative“, berichtet Trainer Holger Sturm. Zudem legte BRW einen Traumstart hin und Erduan Ljatifi gelang innerhalb von vier Minuten ein lupenreiner Hattrick zur 4:0-Führung. Nun brachen alle Dämme bei Süd-Weser. Die Kräfte und die Konzentration ließen merklich nach. Das führte zu vielen Fehlern. BRW hielt das Tempo hoch und überrollte den Nachbarn. Daniel Sel – nach einem schönen Alleingang und per Kopf – markierte das 5:0 und 6:0. Die weiteren Treffer zum 9:0-Erfolg erzielten Maximilian Demant, Leon Lohmeier und Jonah Thiedig. Für Thiedig war es sein Premierentreffer im Dress der JSG BRW Rinteln.

„Wir haben zu viele Fehler zum falschen Zeitpunkt gemacht. Das Ergebnis spiegelt die Moral und den Kampfgeist meiner Mannschaft nicht wider. Aber so ist Fußball“, meinte Süd-Weser-Trainer Holger Sturm nach dem Match. Nun heiße es, Mund abputzen und weiter geht es. Dagegen war BRW-Coach Sven Kieweg mit der Leistung seiner Jungs hoch zufrieden. „Das war ein starkes Spiel, viele Sachen haben die Jungs prima umgesetzt. Das Team hat sich in wenigen Wochen zu einer echten Einheit formiert. Die Tore wurden super herausgespielt. Die Spieler sind nach der schwachen Chancenverwertung in der ersten Halbzeit nicht unruhig geworden“, analysiert Kieweg den Kantersieg.

In der D-Junioren-Kreisliga steht am morgigen Mittwoch, 7. September, der 3. Spieltag auf dem Programm. Die Blau-Rot-Weißen fahren zum Spitzenspiel nach Algesdorf. Um 18 Uhr erfolgt der Anpfiff, wenn der Tabellenzweite auf den Spitzenreiter trifft. Die JSG Süd-Weser empfängt um 18 Uhr die JSG Liekwegen/Obernkirchen und will die ersten Saisonpunkte einsammeln.

BRW: Jaydyn Borsum, Joel Block, Ziad Al Saleh, Jonah Thiedig, Mike Breiniger, Leon Lohmeier, Louis Oswald, Reza Hosseini, Daniel Sel, Leo Oswald, Grigorios Zekelidis, Maximilian Demant, Erduan Ljatifi.

Erduan Ljatifi (links) erzielt für die JSG Blau-Rot-Weiß Rinteln einen lupenreinen Hattrick.