Sie lesen gerade
Kurioser Elfmeter rettet den D-1-Junioren des SC Auetal das Remis gegen die JSG Süd-Weser

Kurioser Elfmeter rettet den D-1-Junioren des SC Auetal das Remis gegen die JSG Süd-Weser

Foto: Die D-1-Junioren des SC Auetal (rotes Trikot) und der JSG Süd-Weser schenkten sich beim 1:1-Remis nichts.


Jugendfußball. In der Kreisliga trennten sich die D-1-Junioren des SC Auetal und der JSG Süd-Weser 1:1-unentschieden. Doch für Gesprächsstoff sorgte der kuriose Elfmeter, der in der Schlussminute zum 1:1 führte. Jannis Sieveking verwandelte den Strafstoß und glich so die Führung von Jack Eisermann aus.


Bildergalerie: Galerie – Kurioser Elfmeter rettet den D-1-Junioren des SC Auetal das Remis gegen die JSG Süd-Weser


Die JSG Süd-Weser kontrollierte die Begegnung und spielte sich durch Doppelpässe und schnellen Aktionen gekonnt durch, doch die Auetaler verteidigten aufopferungsvoll und brachten stets ein Bein dazwischen. Nach Standards spielte der SCA seine körperlichen Vorteile aus und kam so zu Torabschlüssen. Im zweiten Abschnitt nutzte Jack Eisermann einen Fehler in der SCA-Defensive und brachte die Gäste mit 1:0 in Front. Nun öffneten die Auetaler ihren Abwehrverbund und griffen früher an. Das Spiel wurde hitziger und die Foulspiele häuften sich.



Kurz vor Schluss pfiff der Unparteiische bei einer unübersichtlichen Situation plötzlich Elfmeter. „Unser Torwart soll den Ball außerhalb des Strafraums in die Hand genommen haben. Nur leider war kein Strafraum gekennzeichnet. Damit der Schiedsrichter unserem Keeper nicht die Rote Karte zeigen musste, entschied er auf Elfmeter anstatt Freistoß“, berichtet JSG-Trainer Holger Sturm. Das habe ihm der Schiedsrichter nach Spielschluss auf Nachfrage so erklärt. Auch der Auetaler Trainer Pierre van de Löcht sprach von einem glücklichen Elfmeter: „Wir konnten den Favoriten ärgern und nehmen den Punkt gerne mit.“