Sie lesen gerade
Nächste Packung für den SV Goldbeck

Nächste Packung für den SV Goldbeck

Foto: Der Personalmangel ist groß, deshalb hilft Ralf Depping (rechts) wieder beim SV Goldbeck aus.


Fußball. In der 3. Kreisklasse gab es für den SV Goldbeck im zweiten Spiel, die nächste Packung. Das Team von Trainer Ersin Akkaya trat beim Gastspiel beim TuS Germania Apelern nur mit zehn Spielern an und kassierte eine 1:9-Pleite. „Durch Urlaub und Impfung kamen wir nur auf zehn Spieler. Aber die Mannschaft zeigte Moral und hat, solange die Kraft reichte, alles gegeben“, lobte Akkaya den Einsatzwillen seiner Jungs.



Bis zur 60. Minute hielt der SV Goldbeck einen knappen 0:1-Rückstand. Dann war der Akku leer und die Tore für die Germanen fielen wie reife Früchte. In der 19. Minute markierte Alexander Steege den Apelerner Führungstreffer. „Wir haben gut gespielt und hatten auch zwei, drei Chancen für einen Treffer“, erklärte Akkaya. Nach dem 0:2 von Steege (58.) war der Widerstand der Goldbecker gebrochen. Lukas Berger erzielte zwischen der 65. und 68. Minute einen lupenreinen Hattrick. Max Merkle (71.), Timo Stopp (77./89.) und Steege schraubten das Resultat auf 9:1 in die Höhe. In der 76. Minute markierte Nico Reimer den Goldbecker Ehrentreffer.

SVG: Ersin Akkaya, André Berens, Daniel Vieregge, Nico Reimer, Felix Meyer, Ralf Depping, Robin Werner, Jonas Meng, Ingo Behrendt, Lennard Fritsche.