Sie lesen gerade
Robin Ronnenberg bringt den SC Rinteln II in die 3. Pokalrunde

Robin Ronnenberg bringt den SC Rinteln II in die 3. Pokalrunde

Foto: Mit einem gehaltenen Elfmeter war Robin Ronnenberg der Match-Winner für die Reserve des SC Rinteln.

Fußball. Die Reserve des SC Rinteln zog mit einem 5:4-Sieg nach Elfmeterschießen gegen den Kreisligisten TuS Niedernwöhren in die 3. Runde des Kreispokals ein.

Niedernwöhren war über die 90 Minuten gesehen leicht feldüberlegen. Die SCR-Abwehr stand aber sicher und ließ keine Chancen zu. In der 60. Minute wurde ein Tor von Enis Tahirovic wegen Abseitsstellung nicht anerkannt. Eine fragwürdige Entscheidung von Schiedsrichter Alex Fröhlich.

In der 65. Minute sah der Rintelner Serdar Azman die Ampelkarte. Niedernwöhren konnte die Überzahl jedoch nicht nutzen.

Als Ivo Kirasic in der 72. Minute einen Freistoß aus 18 Meter verwandelte, pfiff Fröhlich die Aktion zurück. Angeblich hatte die Mauer noch nicht richtig gestanden. Das Spiel endete nach 90 Minuten mit einem 0:0.

Im Elfmeterschießen wurde SCR-Keeper Robin Ronnenberg zum Match-Winner. Nachdem Umut Bozkurt, Torben Maibaum, Serdar Akgün, Ivo Kirasic und Constantin Rachow ihre Elfmeter verwandelt hatten, parierte Ronnenberg den TuS-Elfmeter und Rinteln gewann mit 5:4.

SCR II: Robin Ronnenberg, Torben Maibaum, Constantin Rachow, Umut Bozkurt, Waldemar Dirks, Karl-Oskar Rudz, Serdar Akgün, Serdar Azman, Luca-Alexander Mohr (80. Mario Vrebac), Enis Tahirivic, Ivo Kirasic.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen