Sie lesen gerade
SC Auetal II mit desolater Defensivleistung

SC Auetal II mit desolater Defensivleistung

Foto: Janic Vogt (vorne) muss mit dem SC Auetal II eine 2:4-Niederlage hinnehmen.


Fußball. In der 2. Kreisklasse hat die zweite Mannschaft des SC Auetal eine vermeidbare Niederlage kassiert. Das Team von Trainer Sven Jung unterlag beim Beckedorfer SV aufgrund einer desolaten Defensivleistung mit 2:4. „Wir haben uns quasi die Gegentore selbst ins Netz gelegt“, monierte der Auetaler Reservecoach.

Die ersten 30 Minuten waren aus Sicht von Jung eine „Vollkatastrophe“. „Keiner Spieler erreichte annähernd Normalform“, ärgerte sich der SCA-Trainer über die schläfrige Anfangsphase. Der Tabellensiebte nutzte die Rehrener Fehler mit einem Doppelpack zum 2:0 aus. Mehmet Yildiz (18.) und Gian Jimenez-Paradies (21.) hießen die Torschützen. Erst nach einer halben Stunde kamen die Gäste besser ins Spiel und Manoel Maske (31.) verkürzte zur Pause auf 2:1.



Nach einer Kabinenpredigt von Trainer Sven Jung nahm der SC Auetal II Fahrt auf und drängte auf den Ausgleich. „Wir hatten gute Chancen, doch das Tor fiel auf der anderen Seite“, erklärte Jung. Die Auetaler Defensive bekam den Ball nicht aus der Gefahrenzone, Mehmet Yildiz (50.) markierte das 3:1. Die Gäste gaben sich noch nicht geschlagen, berannten unermüdlich das Beckedorfer Tor. Marco Thies (58.) gelang der erneute Anschlusstreffer. Ein Angriff nach dem anderen lief auf das BSV-Gehäuse, doch Keeper Pascal Tadjipour vereitelte mit zwei Glanzparaden den möglichen Ausgleich. Als dann Mehmet Yildiz (81.) mit seinem dritten Tagestreffer das 4:2 besorgte, war die Partie zugunsten der Beckedorfer entschieden. „Wenigstens stimmte unsere Moral. Die Jungs haben bis zum Abpfiff alles gegeben“, erklärte Jung.

SCA II: Daniel Hohmeier, Wilhelm-Arne Sassenberg, Norwin Heine, Jan Brecht (79. Connor McGinty), Janic Vogt (57. Marco Thies), Wojciech Bachul (90. Lucas Quante), Keanu Wiechmann, Cedric Bussmann (90. Maurice Tadge), Theo Dieterich, Manoel Maske, Paul Müller.