Sie lesen gerade
SC Auetal II überrollt die SG RW Stadthagen

SC Auetal II überrollt die SG RW Stadthagen

Foto: Theo Dieterich (r.) kurbelte permanent das Angriffsspiel der Gastgeber an.


Fußball. Mit einem klaren 6:0-Heimsieg gegen den Tabellensechsten SG RW Stadthagen setzte sich die Reserve des SC Auetal von der Abstiegszone der 2. Kreisklasse ab und festigte seinen Platz im unteren Mittelfeld.

Der Favorit aus Stadthagen hatte den besseren Start, zeigte sich in den ersten zehn Minuten griffig und setzte die SC-Reserve unter Druck. Auetal stemmte sich gegen die Angriffe. Der erste Konter traf gleich ins Schwarze. Felix Rauhut markierte in der 11. Minute das 1:0 für den Gastgeber. Damit beendete Auetal die Drangperiode der Gäste und wurde zur spielbestimmenden Mannschaft. Als Manoel Maske in der 22. Minute an der Strafraumgrenze gefoult wurde, zirkelte Wojciech Bachul den Freistoß zum 2:0 genau in den Winkel.



In der zweiten Halbzeit war von den Gästen nicht mehr viel zu sehen. Sie waren eher mit dem Schiedsrichter beschäftigt, statt sich auf den Gegner zu konzentrieren. In der 56. Minute belohnte sich Maske für seinen starken Auftritt mit dem 3:0. Acht Minuten nach seiner Einwechslung bedankte sich Maximilian Fickendey-Engels mit einem Doppelschlag für das Vertrauen seines Trainers Sven Jung. Der Youngster vollendete in der 74. Minute zum 4:0 und ließ zwei Minuten später das 5:0 folgen. Nach einem präzisen Abschlag von SC-Keeper Frederik Meier angelte sich Rauhut die Plastikkugel und schloss den Konter mit dem 6:0 in der 90. Minute ab.

SC-Trainer Sven Jung zeigte sich mit der Leistung seiner Truppe hoch zufrieden. „Wir haben uns von der Meckerei und Pöbelei der Stadthäger nicht anstecken lassen, konnten kämpferisch und spielerisch überzeugen und haben verdient auch in dieser Höhe gewonnen.“ Mit dem Sieg festigte der SC Auetal II den neunten Tabellenplatz.

SCA II: Frederik Meier, Wilhelm-Arne Sassenberg (48. Maurice Pernau), Jan-Frederik Meyer (66. Maximilian Fickendey-Engels), Henrik Ebeling, Manoel Maske (82. Patrik Schaper), Wojciech Bachul, Keanu Wiechmann (70. Norwin Heine), Theo Dieterich, Felix Rauhut, Paul Müller, Justin Andre.

Doppelpacker Felix Rauhut (r.) markierte das erste und letzte Tor für die Hausherren.