Sie lesen gerade
SC Deckbergen-Schaumburg II mit Personalproblemen

SC Deckbergen-Schaumburg II mit Personalproblemen

Foto: Fabian Wischneweski punktet für den SC Deckbergen-Schaumburg II im Doppel an der Seite von Axel Sieker.

Tischtennis. Nach der 3:9-Heimniederlage gegen den Tabellenvierten SG Rehren/Ohndorf gehen die Hoffnungen auf den Klassenerhalt bei den Herren des Schlusslichtes SC Deckbergen-Schaumburg II gegen Null. Die SC-Reserve ist mit 1:27 Punkten in der 2. Bezirksklasse, Staffel 8, Tabellenletzter. Der Rückstand zum Relegationsplatz beträgt vier Punkte.

Der SC Deckbergen-Schaumburg II konnte einmal mehr nicht in Bestbesetzung antreten. Die Nummer 1, Nexhat Isufai, fehlte ebenso wie die Nummer 5, Sven Spiek. Außerdem fungierte Andreas Stemme wegen einer Verletzung nur als Platzhalter und gab die Spiele kampflos ab. Die Nummer 2 der Drittvertretung, Gaston Kunze, und die Nummer 6 der Dritten, Axel Roos, rückten auf. Aber auch die SG Rehren/Ohndorf musste ein Einzel kampflos abschenken, da sich ein Spieler im Doppel verletzt hatte.

Fabian Wischnewski und Axel Sieker holten den Punkt im Doppel zum 1:2-Rückstand. Die SG baute die Führung in den ersten Einzeln auf 4:1 aus. Stephan Amelung und Gaston Kunze hielten den SC mit ihren Siegen zum 2:4 und 3:5 im Spiel. Nach dem 3:7 wurde es noch einmal spannend, weil Axel Sieker und Stephan Amelung die Chance zum 5:7 nur knapp verpassten. Beide verloren ihre Partien erst im fünften Satz mit 10:12.

Der SC Deckbergen-Schaumburg II empfängt am Sonntag, 15. März, um 11 Uhr, den Tabellensechsten SG Rodenberg III zum vorletzten Saisonspiel.

Die Ergebnisse:

Fabian Wischnewski/Axel Sieker 3:0, Stephan Amelung/Gaston Kunze 1:3, Andreas Stemme/Axel Roos 0:3 kampflos, Wischnewski 0:3, Sieker 0:3, Amelung 3:0 kampflos, Stemme 0:3 kampflos, Kunze 3:2, Roos 0:3, Wischnewski 0:3, Sieker 2:3, Amelung 2:3.

Stephan Amelung muss sich erst im fünften Satz mit 10:12 geschlagen geben.
Stephan Amelung muss sich erst im fünften Satz mit 10:12 geschlagen geben.