Sie lesen gerade
SC Deckbergen-Schaumburg mit zu vielen individuellen Fehlern

SC Deckbergen-Schaumburg mit zu vielen individuellen Fehlern

Foto: Nele Eldracher (l.) traf in der 44. Minute nur den Pfosten.


Fußball. Der Traum von der Aufstiegsrunde ist für die Landesliga-Frauen des SC Deckbergen-Schaumburg nach der 0:4-Heimniederlage gegen SV Germania Helstorf endgültig ausgeträumt.

Die Partie begann ausgeglichen. Doch zwei individuelle Abwehr-Schnitzer führten zum 2:0 der Gäste. In der 5. Minute traf Eilina Oertel zum 0:1 und in der 36. Minute erhöhte sie auf 2:0. In der 43. Minute zirkelte Saskia Stoffregen einen Freistoß von der Strafraumgrenze zum 3:0 in den Winkel. Im Gegenzug hatte Nele Eldracher mit einem Pfostenschuss Pech.


Bildergalerie: Galerie – SC Deckbergen-Schaumburg mit zu vielen individuellen Fehlern


Direkt nach dem Wiederanpfiff lenkte SC-Keeperin Celina Dombrowe einen Schuss von Eilina Oertel an die Latte und verhinderte so das 0:4. Danach kamen die Deckbergerinnen besser ins Spiel. Ein abgefälschter Schuss von Anna Bredemeier landete in der 50. Minute in den Armen der Gäste-Keeperin. Wenig später wurde Julia Linke im Strafraum elfmeterreif gefoult, der Pfiff blieb jedoch aus. Anschließend hatten Julia Linke und Louise Sahlfeld den Anschlusstreffer auf dem Fuß. Mitten in der SC-Drangperiode wieder ein Abwehr-Geschenk der Gastgeberinnen, Janka Schaal sagte Danke und lochte in der 72. Minute zum 0:4 ein.



„Unsere individuellen Fehler brechen uns derzeit regelmäßig das Genick“, so SC-Trainer Dirk Bredemeier. „Der Helstorfer Sieg geht natürlich in Ordnung, ist aber um ein bis zwei Tore zu hoch ausgefallen. Und dennoch: Auf der zweiten Halbzeit können wir aufbauen. Für uns geht es jetzt in den noch verbleibenden Spielen erst einmal darum, die Fehlerquote abzustellen und uns wieder zu stabilisieren. Im weiteren Zeitverlauf und speziell im neuen Jahr wird unser Augenmerk dann auf eine gute Vorbereitung auf die Abstiegsrunde zu legen sein.“

SC: Celina Dombrowe, Julia Hildebrand, Isabell Reinhardt, Anna Bredemeier, Julia Linke, Dana Stolper, Lea Voigt, Anna-Marie Sahlfeld, Mette König, Nele Eldracher, Louisa Sahlfeld, Louisa Kuhlmann, Michelle Körtge, Fabiana Fischbeck, Madelaine Libowski.