Sie lesen gerade
SC Deckbergen-Schaumburg strebt Auswärtssieg an

SC Deckbergen-Schaumburg strebt Auswärtssieg an

Foto: Michelle Körtge wird am Sonntag die beruflich verhinderte Stammtorhüterin Celina Dombrowe im SC-Kasten vertreten.


Frauenfußball. Die Frauen des SC Deckbergen-Schaumburg stehen in der Landesliga vor einer kräftezehrenden Woche. Drei Spiele muss das Team von Trainer Dirk Bredemeier absolvieren. Am Sonntag um 15:30 Uhr gastieren die SC-Frauen beim Tabellenletzten FC Wacker Neustadt, dann folgen zwei Heimspiele. Am 7. Oktober kommt es um 19:30 Uhr zum Schaumburger Derby gegen die SG Rodenberg, am 10. Oktober um 13:30 Uhr wird die Partie gegen die SG Schamerloh angepfiffen.



Der SC wird das Tabellenschlusslicht nicht unterschätzen. Denn Neustadt setzte mit der knappen 1:2-Niederlage beim Titelaspiranten SV Germania Helstorf ein Achtungszeichen. Zudem hat der SC große Personalprobleme. „Wir müssen erneut auf eine Vielzahl an Spielerinnen verzichten“, berichtet Bredemeier. Für die beruflich verhinderte Torfrau Celina Dombrowe wird Michelle Körtge zwischen die Pfosten gehen. „Trotzdem wollen wir in Neustadt punkten“, fordert Bredemeier.

Danach warten mit der SG Rodenberg und der SG Schamerloh zwei andere Kaliber auf die SC-Frauen. Doch dann hofft der SC-Coach, dass sich die Personalsituation entspannt hat.