Sie lesen gerade
SC Möllenbeck entzaubert den Spitzenreiter

SC Möllenbeck entzaubert den Spitzenreiter

+++ Bericht mit Bildergalerie und Video +++

Fußball. Für eine faustdicke Überraschung sorgte der SC Schwalbe Möllenbeck in der 2. Kreisklasse. Die Klosterdörfler schlugen den Spitzenreiter TuS Wiedensahl-Niedernwöhren II mit 2:1.


Bildergalerie (29 Bilder):


Möllenbeck musste mit Andre Voll einen Feldspieler ins Tor stellen. Der machte seine Sache außerordentlich gut, fischte sich alle hohen Bälle weg und gab der SCM-Defensive die nötige Sicherheit.

Der Gastgeber agierte gegen den Tabellenführer sehr defensiv, stand tief und versuchte über Konter zum Torerfolg zu kommen. Zwar war Wiedensahl-Niedernwöhren über die gesamte Spielzeit das dominierende Team, aber Möllenbeck verstand es immer wieder, Nadelstiche zu setzen. In der 34. Minute spielte Marcel Hedwig auf der linken Seite Kamuran Özkan frei, der sicher zum 1:0 ins lange Eck traf.

Kamuran Özkan (l.) setzt sich durch und markiert die 1:0-Führung.
Kamuran Özkan (l.) setzt sich durch und markiert die 1:0-Führung.

In der zweiten Halbzeit erhöhten die Gäste noch einmal den Druck und konnten in der 50. Minute nach einer Ecke durch David Kolvella zum 1:1 ausgleichen. Zwei Minuten später vergab Hedwig die Riesenchance zur erneuten Führung. Danach musste Möllenbeck zittern. Die Gäste kamen durch Kolvella in der 65. und Pascal Gieseking in der 67. Minute zu hochkarätigen Chancen.

Dann zeigte Sven Eberwein wieder seine Extraklasse. Der Torjäger sah TuS-Keeper Stephan Beimel weit vor dem Tor stehen, setzte einen Heber an und traf aus 25 Meter zum 2:1 für Möllenbeck. Obwohl Kolvella in der 78. Minute die Rote Karte sah, machte Wiedensahl-Niedernwöhren weiter Druck, erspielte sich aber keine Ausgleichschance mehr.

SCM: Andre Voll, Marcel Nottmeier, Michal-Mateuz Wietrzycki, Sven Eberwein, Eike Kölling, Dennis Nottmeier, Niklas Laskowski, Kamuran Özkan, Ferhat Gür, Dennis Winter, Marvin Hadler, Marcel Hedwig, Björn Meier, Lukas Kreimeier.

Mit einem Heber aus 25 Meter trifft Sven Eberwein (l.) zum 2:1 für Möllenbeck.