Sie lesen gerade
SC Möllenbeck gewinnt Automobile-Dohmann-Cup

SC Möllenbeck gewinnt Automobile-Dohmann-Cup

Der Möllenbecker Marco Wattenberg (Mitte) ist auch im Sitzen von zwei Gegenspielern nicht zu stoppen.

+++ Bericht mit Bildergalerie +++

Foto: Engerns Spartenleiter Michael Ritter überreicht den Pokal an SC-Kapitän Frank Herzog.

Altherrenfußball. Im Rahmen den Sparkassen-Qualifikationsturniers des SV Engern um den Extaler-Cup fand in Halle zwei am Samstag ein Turnier für Altsenioren um den Automobile-Dohmann-Cup mit sechs Mannschaften statt. Der Seriensieger vom TSV Eintracht Exten wurde entthront. Der SC Schwalbe Möllenbeck hatte am Ende einen Punkt mehr auf seinem Konto.


Bildergalerie (37 Bilder):


Eigentlich besitzen die Schwalben keine Ü-40-Mannschaft im Punktspielbetrieb. Doch Karsten Schröder stellte ein Team zusammen und das brillierte mit Einsatzbereitschaft und Spielwitz. Dabei zeigten Frank Herzog, Frank Baschin, Marco Wattenberg und Co., dass sie nichts verlernt haben. Nur gegen den SG Liekwegen/Sülbeck/Hespe gab es beim 1:1-Unentschieden Punktverluste. Die anderen vier Spiele wurden souverän gewonnen. Die Eintracht verlor gegen die Möllenbecker mit 1:2 und belegte den zweiten Platz. Auf den weiteren Plätzen folgten TSV Krankenhagen, SC Rinteln, SG Liekwegen/Sülbeck/Hespe und SG Engern/Deckbergen-Schaumburg. Der SC Rinteln hatte Verletzungspech. Beim Warmmachen zerrte sich Marinko Barisic, gleich im ersten Spiel verletzte sich Zafer Dandiboz am Knie, sodass die Rintelner das komplette Turnier ohne Wechselalternative bestreiten mussten. Als guter Gastgeber präsentierte sich die SG Engern/Deckbergen-Schaumburg. Das Team wurde punktlos Tabellenletzter.

Die Abschlusstabelle: 1. SC Möllenbeck (13 Punkte/11:2 Tore), 2. TSV Eintracht Exten (12/14:5), 3. TSV Krankenhagen (9/7:8), 4. SC Rinteln (6/8:13), 5. SG Liekwegen/Sülbeck/Hespe (4/6:9), 6. SG Engern/Deckbergen-Schaumburg (0/2:11).

Der Möllenbecker Marco Wattenberg (Mitte) ist auch im Sitzen von zwei Gegenspielern nicht zu stoppen.