Sie lesen gerade
SC Möllenbeck zerlegt den SV Hattendorf erneut

SC Möllenbeck zerlegt den SV Hattendorf erneut

Foto: Während Ilir Mena (rechts) mit dem SV Hattendorf die nächste Klatsche gegen den SC Möllenbeck verkraften musste, trug sich Dennis Nottmeier (links) viermal in die Torschützenliste ein. +++ Mit Bildergalerie +++

Fußball. Es geht sogar noch höher: Nur zwei Tage nach dem 10:1-Erfolg im Punktspiel der 2. Kreisklasse zerlegte der SC Schwalbe Möllenbeck im Kreispokal der 1. Runde den SV Hattendorf erneut. Die torhungrigen Gäste feierten gegen einen stark ersatzgeschwächten Gastgeber einen 11:0-Sieg.


Bildergalerie (32 Bilder):


Dabei hatte der SV Hattendorf die große Chance in Führung zu gehen. Nach einer Flanke stand Sebastian Huck (4.) fünf Meter vor dem Tor mutterseelenallein und köpfte SCM-Keeper Holger Schäfer den Ball in die Arme. Das Tor fiel auf der Gegenseite: Kamuran Özkan war frei durch und guckte den Torwart aus – 1:0 für die Schwalben (5.). Danach ging das muntere Preisschießen los. Michal Wietrzycki (9.), Dennis Nottmeier (21. per Foulelfmeter), Michal Wietrzycki (33.) und Dennis Nottmeier (44.) schossen einen beruhigenden 5:0-Pausenvorsprung heraus. Nach zehn Minuten verletzte sich ein Hattendorfer Spieler ohne gegnerische Einwirkung, da der SVH aber zunächst nur elf Spieler hatte, musste der Gastgeber 25 Minuten in Unterzahl spielen. Erst ab der 35. Minute trudelte Marian Müller von der Arbeit ein.

Nach dem Seitenwechsel traf Michal Wietrzycki direkt vom Anstoßpunkt zum 6:0. Nun fielen die Tore wie reife Früchte. Dennis Nottmeier (50./75.) und Kamuran Özkan (65./70./80.) schraubten das Ergebnis in den zweiten 45 Minuten auf 11:0 in die Höhe.

SVH: Marvin Heselhaus, Sebastian Huck, Christoph Möller, Ilir Mena, Sari Alfaki, Maurice Pernau, Mohamed Camara, Abdoulaye Diakite, Bamba Abdoulaye (35. Marian Müller), Jan Wolfert, Kevin Stiarwalt.

SCM: Holger Schäfer, Eike Kölling, Dennis Nottmeier, Kamuran Özkan, Marcel Nottmeier, Michal Wietrzycki, Ferhat Gür, Marvin Hadler, Yannik Meier, André Voll, Niklas Laskowski; Steffen Hoppe, Marcel Hedwig, Kai Brömmer.