Sie lesen gerade
SC Rinteln gewinnt beim 7. Schuh & Sport Wilkening Futsi-Cup das F-Junioren-Turnier

SC Rinteln gewinnt beim 7. Schuh & Sport Wilkening Futsi-Cup das F-Junioren-Turnier

+++ Bericht, Bildergalerie und zwei Videos +++

Jugendfußball. Die JSG Niedernwöhren/Enzen bei den C-Junioren, die JSG Halvestorf bei den D-Junioren und der SC Rinteln bei den F-Junioren holten sich am zweiten Tag des 7. Schuh & Sport Wilkening Futsi-Cups der JSG Blau-Rot-Weiß in der Kreissporthalle in Rinteln den Turniersieg.

Beim Turnier der C-Junioren dominierten in der Gruppenphase die Teams der JSG Großenwieden/Rohden/Segelhorst und der JSG Niedernwöhren/Enzen. Beide Mannschaften zogen verlustpunktfrei als Gruppensieger in das Finale ein. Das Endspiel gewann die JSG Niedernwöhren/Enzen mit 2:0.


Bildergalerie (66 Bilder):

[foldergallery folder=“galleries/id196″ thumbnails=4]


Im Spiel um Platz drei setzte sich die TSG Holzhausen/Sylbach mit 4:0 gegen den SV Weser Leteln durch. Fünfter wurde der FCO Extertal/LaSi/Almena vor der JSG Blau-Rot-Weiß, JSG Hameln-Land, JSG Süd-Weser, JFV 2011 Nenndorf und dem Haddenhausener SV.

Die JSG Blau-Rot-Weiß wurde Gruppensieger im Turnier der D-Junioren und zog damit in das Finale ein. Dort traf das Team des Gastgebers auf den Sieger der Gruppe A JSG Halvestorf. Beide Mannschaften lieferten sich ein spannendes Duell. Halvestorf führte bis in die letzte Spielminute mit 2:0. Aber Blau-Rot-Weiß kam noch einmal auf 1:2 heran. Doch Halvestorf verteidigte danach den knappen Vorsprung bis zur Schlusssirene.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Das kleine Finale gewann die JSG Süd-Weser mit 3:0 gegen den FSC Eisbergen. Auf Platz fünf landete der BHK Kalletal vor der JSG Großenwieden/Rohden/Segelhorst, JSG Niedernwöhren/Enzen, RSV Barntrup, FC Preußen Hameln 07 und der zweiten Mannschaft von der JSG Blau-Rot-Weiß.

Die D-Junioren der JSG Blau-Rot-Weiß (vorne) werden erst im Finale von der JSG Halvestorf gestoppt.
Die D-Junioren der JSG Blau-Rot-Weiß (vorne) werden erst im Finale von der JSG Halvestorf gestoppt.

Im Turnier der F-Junioren kämpften zwei Teams des SC Rinteln und der TuS Niedernwöhren um die Podestplätze. Der SC Rinteln II gewann die Gruppe B, der TuS Niedernwöhren siegte im direkten Duell der Gruppe A gegen den SC Rinteln I mit 3:0 und stand ebenfalls im Finale. Durch einen 1:0-Erfolg gegen das favorisierte Team aus Niedernwöhren feierte der SC Rinteln II schließlich den Turniersieg.

Die C-Junioren der JSG Süd-Weser (rechts) belegen den 8. Platz.
Die C-Junioren der JSG Süd-Weser (rechts) belegen den 8. Platz.

Der SC Rinteln I schlug im Spiel um den dritten Platz den FC Stadthagen mit 1:0. Fünfter wurde der SV Frille-Wietersheim II vor dem Haddenhausener SV, JSG Hameln-Land, SV Frille-Wietersheim I, VfL Bückeburg und der JSG Blau-Rot-Weiß.

Nach über 21 Stunden Hallenfußball zog das Organisationsteam der JSG Blau-Rot-Weiß ein positives Fazit. „Alle Mannschaften sind gekommen. Die Spiele verliefen in fairer Atmosphäre, nur bei den A-Junioren ging es sehr hitzig zu. Wir haben zum Teil guten Jugendfußball gesehen“, erklärt Ansgar Ruppelt stellvertretend für das Organisationsteam. Die Jugendspielgemeinschaft der Vereine SV Engern, SC Deckbergen-Schaumburg und TSV Steinbergen hatte an den beiden Tagen um die 60 Helfer im Einsatz. „Vielen, vielen Dank für euer Engagement“, bedankt sich Ruppelt bei den vielen Freiwilligen und natürlich auch beim Hauptsponsor Sport & Schuh Wilkening. „Familie Büngel hat wieder tolle Pokale bereitgestellt und uns prima unterstützt. Wir freuen uns auf die achte Auflage im nächsten Jahr“, so Ruppelt. Der Renner bei der Verpflegung war mal wieder Toni´s Pizza. „Fast jeder Spieler hat mindestens ein Stück gegessen“, meint Ruppelt.

Die C-Junioren der JSG Blau-Rot-Weiß (links) verpassen nur hauchdünn das Halbfinale und belegen am Ende den 6. Platz.
Die C-Junioren der JSG Blau-Rot-Weiß (links) verpassen nur hauchdünn das Halbfinale und belegen am Ende den 6. Platz.