Sie lesen gerade
Straßensperrungen beim Felgenfest

Straßensperrungen beim Felgenfest

Foto: Am 2. Juni sind zahlreiche Straßen in Rinteln und den Ortsteilen gesperrt.


Am Sonntag, 2. Juni 2024, findet das „Felgenfest im Wesertal“ als autofreier Erlebnistag im Weserbergland statt.

Zwischen Bodenwerder und Rinteln werden an diesem Tag in der Zeit von 8 bis 20 Uhr zahlreiche Straßen für den Kraftfahrzeugverkehr voll gesperrt und ausschließlich für Fahrräder, Inliner und Fußgänger freigegeben. Je nach Witterung wird vom Landkreis Hameln-Pyrmont als Veranstalter mit 20.000 bis 55.000 Teilnehmern gerechnet.

Im Zuständigkeitsbereich der Stadt Rinteln sind folgende Straßenzüge betroffen: Landesstraße 433: Landstraße/Saarbecker Straße/Hohenroder Straße/Mittelstraße zwischen Stadtgrenze bei Hohenrode und Einmündung Kreisstraße 77, Uchtdorfer Straße in Exten; Vor den Höfen/Im Gallenort/Exter Weg in Exten; Ostertorstraße/Brennerstraße in Rinteln. Weiterhin gesperrt sind sämtliche in diese Straßenzüge einmündenden Gemeindestraßen sowie Feld- und Wirtschaftswege in den Ortsteilen Hohenrode, Strücken, Exten und Rinteln.



Von der Vollsperrung betroffen sind auch die Anwohner bzw. Anlieger dieser Straßen. Im Notfall bzw. in zwingend begründeten Einzelfällen kann nach Absprache mit der Polizei vor Ort oder telefonisch unter der Rufnummer (05751) 9646-0 bzw. den eingesetzten Streckenposten der Ortsfeuerwehren ein Befahren der gesperrten Strecke mit dem eigenen PKW unter Polizeibegleitung bis zur nächsten geeigneten Abzweigung ermöglicht werden. Ansonsten können von Ortskundigen auch geeignete Feld- und Wirtschaftswege im Bereich Hohenrode, Strücken und Exten befahren werden. Eine offizielle Ausschilderung einer entsprechenden Umleitung erfolgt hier allerdings nicht.

Grundsätzlich wird aber gebeten, an diesem Tag zwischen 8 und 20 Uhr unbedingt auf die Nutzung des Kraftfahrzeuges zu verzichten bzw. dieses bei dringendem Bedarf vor Beginn der Sperrung außerhalb der Sperrstrecke abzustellen.

Die Erreichbarkeit der Anwohnergrundstücke im gesperrten Streckenabschnitt für Einsatz- und Rettungsfahrzeuge im Notfall ist jederzeit gewährleistet.

Die Stadt Rinteln als Straßenverkehrsbehörde und der Landkreis Hameln-Pyrmont als Veranstalter bitten um Verständnis für die Beeinträchtigungen, die den Anwohnern durch die Veranstaltung entstehen.