Sie lesen gerade
Trainerbeben beim TSV Hagenburg

Trainerbeben beim TSV Hagenburg

Foto: Das Trainerteam des TSV Hagenburg mit Felix Dyck (rechts) und Thomas Siemann wird den Verein zum Saisonende verlassen.


Fußball. Der TSV Hagenburg gehört nicht zu den Lieblingsmannschaften des SC Rinteln. Zwar schafften die Steinanger-Kicker in der Saison 2017/18 durch einen 2:0-Erfolg in der Seeprovinz Als Kreisliga-Meister den Wiederaufstieg in die Bezirksliga, doch in der Qualifikationsrunde zur Landesliga setzte es gegen die Hagenburger zwei knappe Niederlagen. Während der TSV als Tabellenzweiter um den Aufstieg in die Landesliga spielt, muss der Sechstplatzierte SC Rinteln nun in der Abstiegsrunde ums Überleben kämpfen. Seit sieben Jahren führt Felix Dyck die Geschicke beim TSV Hagenburg sehr erfolgreich. Doch nun ist im Sommer Schluss und die Wege trennen sich. Auch Co-Trainer Thomas Siemann wird gehen. Für den TSV ist das Trainerbeben ein Schock. Der Verein versuchte alles, Dyck noch umzustimmen und zum Bleiben zu bewegen. Wie die Zukunft von Dyck aussieht, da ist noch nichts entschieden. Aber der Erfolgscoach liebäugelt mit einer Hospitation bei einem höherklassigen Verein – eventuell bei einem Drittligisten.



Die offizielle Presseerklärung des TSV Hagenburg lautet wie folgt: Nach intensiven Gesprächen in den letzten Wochen hat sich unser Trainer Felix Dyck dazu entschieden, nach sieben Jahren seine sehr erfolgreiche Tätigkeit als Trainer der 1. Herren-Mannschaft über den 30. Juni 2022 hinaus nicht zu verlängern. Wir bedauern diesen Schritt von Felix sehr und haben bis zum Schluss versucht, ihn von einem Verbleib zu überzeugen, denn er ist seit vielen Jahren ein anerkanntes Mitglied der TSV-Familie und der Herrenfußball des TSV Hagenburg hat Felix viel zu verdanken! In diesem Zusammenhang haben Vorstand und Spartenleitung Fußball die gemeinsame Entscheidung getroffen, mit der neuen Saison einen Schnitt zu vollziehen, so dass auch die mittlerweile dreijährige, erfolgreiche, sehr vertrauensvolle und stets angenehme Zusammenarbeit mit Thomas Siemann zum Saisonende enden wird. Sowohl Felix als auch Thomas haben in dieser Saison Großartiges geleistet und die Mannschaft in die Aufstiegsrunde zur Landesliga geführt. Damit ist das erklärte Saisonziel „Klassenerhalt Bezirksliga“ vorzeitig erreicht worden. Damit können wir frühzeitig für die neue Saison planen. Wir wünschen beiden Trainern persönlich alles erdenklich Gute und freuen uns, wenn wir beide bei Spielen des TSV Hagenburg begrüßen können. Vorstand und Spartenleitung beschäftigen sich gerade intensiv mit der Suche nach einem geeigneten Nachfolger, der frühzeitig in die Planung der neuen Saison einbezogen werden soll.