Sie lesen gerade
Trotz kurzfristiger Absagen: Rolf Schmidt zieht ein positives Fazit des 7. Extaler-Cups

Trotz kurzfristiger Absagen: Rolf Schmidt zieht ein positives Fazit des 7. Extaler-Cups

+++ Bericht mit Video und Bildergalerie +++

Jugendfußball. „Der Extaler-Cup war rundum eine gelungene Veranstaltung“, freute sich Rolf Schmidt, Vereinsmanager des SC Rinteln, nach zehn Stunden Hochbetrieb auf dem Steinanger. „Tolles Wetter, eine gute Resonanz, viel Lob von allen Seiten, eine hervorragende Unterstützung von den Eltern und Jugendspielern der älteren Jahrgänge. Ein besonderer Dank gilt unserem Hauptsponsor Extaler Mineralquell, ohne den so ein Turniertag gar nicht mehr durchgeführt werden könnte.“


Bildergalerie (60 Bilder):


38 Mannschaften in fünf Altersklassen waren am 1. Mai Gäste des SC Rinteln und kämpften um den Extaler-Cup. „Es wird jedes Jahr schwieriger, solche Veranstaltungen zu organisierten“, sagt Schmidt. „Durch die hohe Fluktuation durch kurzfristige Absagen und durch Fernbleiben von Mannschaften am Turniertag, ohne sich abzumelden, müssen die Spielpläne oft sogar am Turniertag neu geschrieben werden“, ärgerte sich Schmidt über das Verhalten der Verantwortlichen mancher Vereine. „Aber die Mannschaften, die da waren, hatten viel Spaß und kommen nächstes Jahr gern wieder.“

Beim 7. Extaler-Cup kämpften acht G-Junioren-Teams um den Turniersieg. Durch einen 1:0-Finalsieg gegen Union Minden holte sich der TSV Havelse den Sieger-Pokal. Dritter wurde der TB Hilligsfeld 1 vor dem VfL Bückeburg, SC Rinteln, TB Hilligsfeld 2, VSV Hohenbostel 1 und dem VsV Hohenbostel 2.

Sieger gegen gleich drei Gegenspieler.
Sieger gegen gleich drei Gegenspieler.

Nach kurzfristigen Absagen schickte der SC Rinteln gleich drei Mannschaften in das Turnier der F-Junioren. Und zwei Teams schafften es bis ins kleine Finale. Dort besiegte der SC Rinteln 1 die Drittvertretung des Gastgebers mit 3:1. Den Turniersieg holte sich der VfL Thessen 1 mit einem 4:3-Erfolg gegen den TSV Bemerode. Auf Platz fünf landete der VSV Hohenbostel vor dem SV Alfeld, VfL Thessen 2, VfL Bückeburg, TVB Lemgo und dem SC Rinteln 2.

Im Feld der sechs Mannschaften des Turniers der E-1-Junioren setzte sich am Ende im Modus „jeder gegen jeden“ die JSG Halvestorf/TC Hameln vor dem SVE Jerxen-Orbke, VfR Evesen, SC Rinteln, JSG Ahnsen/Obernkirchen und VfB Hemeringen durch.

Klein gegen groß: klein gewinnt – diesmal nicht.
Klein gegen groß: klein gewinnt – diesmal nicht.

Den Turniersieg beim 7. Extaler-Cup bei den E-2-Junioren holte sich die SSG Halvestorf/Herkendorf vor der JSG Rohden/Großenwieden/Fischbeck, VfR Evesen, VfL Bückeburg und dem SC Rinteln. Vor der letzten Begegnung führte die SSG Halvestorf/herkendorf die Tabelle mit neun Punkten und 14:1 Toren an. Die JSG Rohden/Großenwieden/Fischbeck lag mit neun Punkten und 13:0 Toren auf Platz zwei. Der direkte Vergleich endete nach einer spannende Partie 2:2 und die SSG war Turniersieger.

Zum D-Junioren-Turnier traten neun Mannschaften in drei Gruppen an. Die Gruppensieger JSG Hameln Land, JSG Halvestorf/TC Hameln 1 und 2 spielten um den Turniersieg, die Zweitplatzierten um die Plätze 4 bis 6 und die Drittplatzierten um die Plätze 7 bis 9.

Bei den D-Junioren gab es spannende Spiele auf teilweise hohem Niveau.
Bei den D-Junioren gab es spannende Spiele auf teilweise hohem Niveau.

Nach spannenden Spielen holte sich die JSG Hameln Land den Turniersieg vor der JSG Halvestorf/TC Hameln 1 und 2. Vierter wurde der VfL Bückeburg vor der JFV Nenndorf und dem SC Rinteln. Auf Platz sieben landete der SV Eidinghausen Werste vor dem FT Dützen und Basche United.

„Wir haben teilweise hochklassige Spiele gesehen und der Spaßfaktor bei den Kids war sehr hoch“, zog Rolf Schmidt ein positives Fazit. „Das Besondere der Turniere um den Extaler-Cup liegt darin, dass viele Mannschaften nicht aus Schaumburg kommen, sondern aus den Fußballkreisen Hannover Land, Bielefeld, Hildesheim, Minden, Hameln-Pyrmont, Herford und Lippe. Dadurch haben die heimischen Mannschaften die Möglichkeit, auch einmal über den Tellerrand zu schauen, und zu sehen, wie woanders Fußball gespielt wird. Darin liegt der besondere Reiz unseres Turniertages.“

Tor-Jubel bei den F-Junioren des SC Rinteln.