Sie lesen gerade
TSV Steinbergen schnuppert am Remis

TSV Steinbergen schnuppert am Remis

+++ Bericht, Bildergalerie und Video +++

Tischtennis. Die Landesliga-Damen des TSV Steinbergen unterstrichen trotz der 6:8-Heimniederlage gegen den Tabellendritten TSV Fuhlen ihren Aufwärtstrend. In der letzten Partie des Tages hatte es Sarah Aldag auf dem Schläger, noch für ein Remis zu sorgen.

Nach den Doppeln hieß es 1:1. Lisa Holste und Claudia Neumeister sorgten für die 1:0-Führung, Sinah Vogt und Sarah Aldag mussten den 1:1-Ausgleich hinnehmen. In den Einzelbegegnungen kam Steinbergen schwer in Tritt. Lisa Holste, Sinah Vogt, Claudia Neumeister und Sarah Aldag kassierten Niederlagen zum 1:5-Rückstand.


Bildergalerie (31 Bilder):


Mit dem Sieg von Lisa Holste im Duell der Spitzenspielerinnen zum 2:5 startete der Gastgeber eine Aufholjagd. Nach Erfolgen von Sinah Vogt und Claudia Neumeister hieß es nur noch 4:5. Aber Fuhlen konterte. Claudia Neumeister und Sarah Aldag mussten in Niederlagen zum 4:7 einwilligen. Als Lisa Holste und Sinah Vogt zum 6:7 verkürzen, wurde es noch einmal spannend. Sarah Aldag hätte für ein Unentschieden sorgen können. Aber die Steinbergerin unterlag in der letzten Partie der Begegnung mit 0:3. Fuhlen siegte mit 8:6.

Lisa Holste gewann das Duell der Spitzenspielerinnen mit 3:1.
Lisa Holste gewann das Duell der Spitzenspielerinnen mit 3:1.

Im Kampf gegen den Abstieg muss der TSV Steinbergen auf ihre Nummer 2 verzichten. „Denise Franke hat in dieser Saison verletzungsbedingt noch kein Spiel für uns bestritten“, berichtet Mannschaftsführerin Lisa Holste. „Auch in der gesamten Rückrunde wird sie uns nicht zur Verfügung stehen.“

Aber der TSV Steinbergen hat den Kampf um den Klassenerhalt noch nicht aufgegeben. Große Hoffnungen setzt das Team auf ihren Neuzugang vor dem Beginn der Rückrunde. „Claudia Neumeister hat gut eingeschlagen und für uns schon gut gepunktet“, so Lisa Holste. Claudia Neumeister hat bis 2014 bei Eintracht Minden in der Verbandsliga gespielt und nach einer mehrjährigen Pause wieder mit dem Tischtennis begonnen. „Claudia hat zwar noch Trainingsrückstand, aber sie wird uns sicherlich weiterhelfen können“, hofft Lisa Holste.

Für den TSV Steinbergen geht es in der Landesliga erst in drei Wochen weiter. Am Samstag, 16. Februar, hat der TSV um 11 Uhr Heimrecht gegen den Tabellenvierten TTV Seelze II, und am Sonntag, 17. Februar, um 11 Uhr, kommt es zum Derby zwischen dem TTC Borstel und dem TSV Steinbergen.

Sinah Vogt sorgte mit dem Sieg zum 6:7 noch einmal für Spannung.