Sie lesen gerade
Wallbaum/Tegtmeier retten das Remis gegen den TTC Borstel

Wallbaum/Tegtmeier retten das Remis gegen den TTC Borstel

Foto: Michael Wallbaum (links) und Heinrich Tegtmeier retten das Remis für die TSG Ahe-Kohlenstädt


Tischtennis. Nach genau drei Stunden Spielzeit hat das Doppel Michael Wallbaum und Heinrich Tegtmeier das 8:8-Unentschieden für die TSG Ahe-Kohlenstädt beim TTC Borstel gerettet. Das Spiel in der 1. Bezirksklasse Gruppe 4 entwickelte sich zu einem Tischtennis-Krimi. Beide Mannschaften lieferten sich überragende Ballwechsel, zwölf Sätze wurden erst in der Verlängerung entschieden, so behielt Stefan Wolff im Spitzeneinzel gegen Dieter Gbur mit 21:19 die Oberhand.


Bildergalerie: Galerie – Wallbaum/Tegtmeier retten das Remis gegen den TTC Borstel


Video: Video – Wallbaum/Tegtmeier retten das Remis gegen den TTC Borstel


Die TSG Ahe-Kohlenstädt sah zunächst wie der sichere Sieger aus. Nach den Doppeln lagen die Gäste mit 2:1 in Front. Michael Wallbaum, Stefan Wolff, Heinrich Tegtmeier und Jens Scheermann brachten die TSG nach der ersten Einzelrunde mit 6:3 in Führung. Scheermann wehrte gegen Heinrich Watermann mehrere Matchbälle im vierten Satz ab und holte sich den Durchgang mit 18:16. Im Entscheidungssatz setzte sich die Nummer fünf der TSG mit 12:10 gegen Watermann durch.

Jens Scheermann wehrt mehrere Matchbälle gegen Heinrich Watermann und bringt die TSG mit 6:3 in Führung.

Auch die zweite Einzelrunde begann mit einem spektakulären Spiel. Wolff und Gbur zeigten spektakuläre Ballwechsel, hohe Tischtenniskunst. Als Wolff den Punkt zum 7:3 für die TSG holte, standen die Aktien für die Hausherren schlecht. Doch Borstel blies zur Aufholjagd. Die nächsten fünf Einzel gingen allesamt an die Borsteler. Marco Bukowski, Ingo Möller, Andreas Ebeling und Karsten Neermann gaben bei ihren Einzelsiegen zusammen nur noch einen Satz ab. Watermann rang Christian Beißner in fünf Sätzen nieder. Borstel machte aus einem 3:7-Rückstand eine 8:7-Führung.



So brachte das Abschlussdoppel die Entscheidung. Der TTC Borstel hatte das Remis bereits sicher und schickte das Doppel Dieter Gbur und Ingo Möller an den Tisch. Für Ahe sollten Michael Wallbaum und Heinrich Tegtmeier das Remis noch retten. Die Partie wog hin und her. Die Aher führten mit 2:1 Sätzen gaben aber Abschnitt Nummer vier gegen Gbur/Möller mit 1:11 ab. Im Entscheidungssatz machten Wallbaum/Tegtmeier mit 11:7 den Sack zu, sodass am Ende ein gerechtes 8:8-Unentschieden heraussprang.

Die Ergebnisse: Gbur/Möller – Wolff/Beißner 3:2, Bukowski/Watermann – Wallbaum/Tegtmeier 1:3, Ebeling/Watermann – Uwe Deppe/Scheermann 1:3. Gbur – Wallbaum 1:3, Bukowski – Wolff 1:3, Möller – Deppe 3:1, Ebeling – Tegtmeier 0:3, Neermann – Beißner 3:0, Watermann – Scheermann 2:3, Gbur – Wolff 1:3, Bukowski – Wallbaum 3:0, Möller – Tegtmeier 3:1, Ebeling – Deppe 3:0, Neermann – Scheermann 3:0, Watermann – Beißner 3:2. Gbur/Möller – Wallbaum/Tegtmeier 2:3.

Karsten Neermann holt für den TTC Borstel beide Einzelpunkte und bleibt dabei ohne Satzverlust.