Sie lesen gerade
Zwei Tage Budenzauber beim SC Deckbergen-Schaumburg

Zwei Tage Budenzauber beim SC Deckbergen-Schaumburg

www.brigla-shop.de

+++ Bericht, zwei Bildergalerien und zwei Videos +++

Viel Arbeit und viel Herzblut steckte der SC Deckbergen-Schaumburg in seine beiden Hallentage. Sechs Turniere standen in der Rintelner Kreissporthalle auf dem Programm. Mit dem Sasse-Lack-Hallen-Cup organisierte der SC erstmalig auch ein Qualifikationsturnier der Sparkassen-Masters-Serie. Das Organisationsteam um Alexander Sieker zog nach dem letzten Schlusspfiff ein zufriedenes Fazit. „Es hat alles geklappt, viele helfende Hände sorgten für den reibungslosen Ablauf der einzelnen Turniere und auch das Büffet kam bei Spielern und Zuschauern bestens an“, erklärte Sieker.

Der erste Höhepunkt war am ersten Tag das Herrenturnier um den Sasse-Lack-Hallen-Cup. Das Turnier mit acht Mannschaften war so eine Art Stadtmeisterschaft unter dem Hallendach. Zum Teilnehmerfeld gehörten die Teams des SC Deckbergen-Schaumburg, TSV Eintracht Exten, SV Engern, TSV Krankenhagen, TSV Steinbergen, SC Rinteln, SC Auetal und TSV Ahnsen II.


Bildergalerie (72 Bilder):

Folder Gallery Error: Unable to find the directory galleries/id233a{.


Video:


Zum Rahmenprogramm gehörten auch Turniere für zweite Herrenmannschaften, für Frauen-Kreismannschaften, für B-Juniorinnen und C-Juniorinnen.

Die Sieger im Überblick: Turnier für zweite Herrenmannschaften: 1. SG Engern/Deckbergen-Schaumburg II (9 Punkte/6:4 Tore), 2. TuS Kleinenbremen II (7/8:9), 3. TSV Steinbergen II (5/8:8), 4. TuS Porta Barkhausen (4/7:6), 5. SC Auetal III (3/3:5).

Frauen-Kreismannschaften: 1. SC Deckbergen-Schaumburg II (9/10:0), 2. FSG Pollhagen-Nordsehl-Lauenhagen/Wiedensahl (4/5:8), 3. SG Alverdissen/Extertal (3/3:7), 4. SC Vlotho (1/2:5).

B-Juniorinnen: 1. TSV Eintracht Bückeberge (12/16:1), 2. TSV Pattensen (7/5:4), 3. SG Blau-Rot-Weiß (6/9:7), 4. TSC Fischbeck (3/6:12), 5. MTSV Aerzen (1/3:15).

C-Juniorinnen: 1. SG Blau-Rot-Weiß (9/12:7), 2. SG Hannover 74 (8/8:2), 3. TSV Godshorn (7/12:8), 4. TSV Eintracht Bückeberge (3/7:11), 5. VfL Bückeburg (1/2:13).