Sie lesen gerade
D-2-Junioren der JSG BRW Rinteln gewinnen das Derby bei der JSG Süd-Weser

D-2-Junioren der JSG BRW Rinteln gewinnen das Derby bei der JSG Süd-Weser

Foto: Fatlind Daci (links) erzielt für die JSG BRW Rinteln den Treffer zum 5:1-Endstand.


Jugendfußball. Die D-2-Junioren der JSG Blau-Rot-Weiß Rinteln haben in der 1. Kreisklasse im zweiten Spiel den zweiten Sieg gelandet. Bei der JSG Süd-Weser feierte das Team von Trainer Marco Buchmeier mit 5:1 den Derbysieg.

BRW musste auf Top-Scorer Willi Dreiling und Stürmer Naru Matsunaga verzichten, aber auch Süd-Weser spielte ohne Torjäger Abdo Khalil. So entwickelte sich in den ersten 30 Minuten ein Duell auf Augenhöhe. Mit einer schönen Einzelleistung brachte „Wirbelwind“ Tayo Tuxhorn (15.) den Favoriten mit 1:0 in Führung. Der Knoten bei BRW löste sich, der Spitzenreiter übernahm die Spielkontrolle und legte das 2:0 erneut durch Tuxhorn (30.) nach.


Bildergalerie: Galerie – D-2-Junioren der JSG BRW Rinteln gewinnen das Derby bei der JSG Süd-Weser


Video: Video – D-2-Junioren der JSG BRW Rinteln gewinnen das Derby bei der JSG Süd-Weser


Nach dem Seitenwechsel nutzte Süd-Weser einen Fehler der Gäste aus und verkürzte durch den Treffer von Kjell Chwalek (35.) auf 1:2. Doch fast im Gegenzug erzielte Jannis Buchmeier (37.) das 3:1. Nun hatte der Favorit endlich Sicherheit in seinem Spiel und zeigte aus Sicht des Trainers eine „fast perfekte Hälfte“. Der Ball wurde behauptet, die Zuspiele passten und der Gegner konnte sich nur noch selten aus der eigenen Hälfte befreien. So erhöhten Tim Deppe (41.) und Fatlind Daci (57.) zum 5:1-Endstand für die JSG BRW Rinteln.



Trotz der Niederlage war Süd-Weser-Trainer Dennis Bub mit dem Auftreten seines Teams sehr zufrieden. „Das war eine tadellose Leistung und die Einstellung passte. Wir haben uns in den letzten Wochen stark verbessert“, zog Bub ein positives Fazit. Buchmeier lobte die Abwehr mit Soe Stiak, Darius Doras, Mark Schäfer und Jeremy Baumert: „Sie haben sehr stark verteidigt.“ Aber auch „Trainingsweltmeister“ Fatlind Daci erhielt ein Sonderlob. „Er ist immer beim Training, eine Stütze des Teams und hat sich diesen Treffer verdient“, verrät der BRW-Coach. Die Abläufe funktionieren, es werde immer besser Fußball gespielt, die Vorgaben des Trainers würden gut umgesetzt und die Mannschaft trete als Einheit auf, ist Buchmeier begeistert.

BRW: Leo Schaper, Soe Stiak, Darius Doras, Mark Schäfer, Jeremy Baumert, Jannis Buchmeier, Tayo Tuxhorn, Tim Deppe, Eljon Paccoli, Julian Ganaj, Fatlind Daci.

Die JSG Süd-Weser feierte unter der Woche einen 8:5-Erfolg gegen den VfL Bückeburg. Die Tore schossen Abdo Khalil (4), Kjell Chwalek (2) und Vadim Gordasch (2). „Wir haben den Gegner früh gestört und sind so auch zu unseren Toren gekommen. Leider haben wir durch die offensive Spielweise das Abwehrverhalten vernachlässigt“, analysiert Bub das Torfestival.