Sie lesen gerade
Der Fehlstart des SV Goldbeck ist perfekt

Der Fehlstart des SV Goldbeck ist perfekt

Foto: Der Goldbecker Spielmacher Felix Meyer ist nach der 1:6-Heimklatsche bedient.


Fußball. Der Fehlstart des SV Goldbeck in der 3. Kreisklasse ist perfekt. Das Team von Trainer Ingo Behrendt rutschte nach der zweiten Saisonniederlage auf den letzten Tabellenplatz ab. Im Heimspiel gegen den FC Juventus Obernkirchen gab es eine deftige 1:6-Klatsche. „Das war von meiner Mannschaft eine unterirdische Leistung. Kein Spieler hatte annähernd Normalform“, ärgerte sich der SVG-Coach.

In der ersten Halbzeit hielt der SV Goldbeck das Ergebnis noch in Grenzen. Die Gäste führten zur Pause mit 2:1. Davide Catalano (19.) und Pascal Schreiber (37.) waren erfolgreich. Den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich besorgte für die Goldbecker Gianluca Dell’Anna in der 20. Minute. Der SVG-Torschütze traf gegen seinen Ex-Verein.



Nach dem Seitenwechsel brachen dann alle Dämme. Kein Pass kam zum Mitspieler. „Es war ein Desaster und die Leistung meiner Jungs hat mich maßlos enttäuscht“, wurde Behrendt deutlich. Juventus konnte in den zweiten 45 Minuten schalten und walten und schoss durch die Treffer von Catalano (57.), Gianluca Gangi (73.) und Giuseppe-Rudolfo Herzau (84./90.) einen 6:1-Auswärtssieg heraus. Für die Obernkirchener war es im dritten Spiel der erste Saisonsieg.

SVG: Tony Reimer, Pascal Herrmann, Ralf Depping, Tobias Schulz, Daniel Vieregge, Felix Meyer, Nico Reimer, Maximilian Brandenburg, Gianluca Dell’Anna, Florian Brandenburg, Jan Steiner; Jan-Felix Fricke, Stephan Weber, Eric Wichmann, Joe Luthe, Lennard Fritsche.