Sie lesen gerade
Duran Gök hat seinen Akku aufgetankt und ist voller Vorfreude

Duran Gök hat seinen Akku aufgetankt und ist voller Vorfreude

Foto: Duran Gök will beim TSV Eintracht Exten viele Siege bejubeln.


Fußball. Die Nachricht, dass Duran Gök neuer Trainer beim TSV Eintracht Exten wird, war ein richtiger Paukenschlag. Der Fußball-Experte und Vorsitzende des Qualifizierungsausschusses beim NFV-Kreis Schaumburg ist nach fast vierjähriger Pause wieder voller Tatendrang. „Mein Akku ist aufgetankt. Die Pause hat mir gutgetan“, ist sich Gök sicher. Das letzte Engagement des 60-Jährigen war die Aufgabe beim Bezirksligisten VfR Evesen.

In den Gesprächen mit der sportlichen Führung der Eintracht fing Gök Feuer und Flamme für die Aufgabe beim Kreisligisten. „Dass, was mir Andreas Kramer alles berichtete, hörte sich richtig gut an und ich habe große Lust auf die Eintracht bekommen“, ist der erfahrene Coach voller Vorfreude auf seinen neuen Verein. Er treffe auf ein gutes Umfeld, auf eine gut funktionierende Mannschaft. „Das zeigen ja auch die aktuellen Ergebnisse der Extener mit Michael Treichel“, weiß Gök.



Gök steht für attraktiven, schönen und gepflegten Fußball. „Das wollen wir in der nächsten Saison umsetzen. Ich muss einen Mittelweg aus Spaß und konzentriertem Arbeiten finden. Nur gemeinsam, nur als Einheit werden wir Erfolg haben“, erklärt Gök. Aus seiner Zeit beim SC Rinteln kennt der 60-Jährige noch einige Spieler. „Ich hatte immer ein gutes Verhältnis zu meinen Spielern und freue mich auf das Wiedersehen mit den Jungs“, verrät der Fußball-Experte.

Sein Ehrenamt als Trainerausbilder im NFV-Kreis Schaumburg wird Gök weiter machen und in den nächsten Wochen zusammen mit Andreas Kramer den Vorbereitungsplan für die Eintracht-Spieler entwickeln. „Ich freue mich auf eine intensive Vorbereitung mit meiner neuen Mannschaft“, sagt Gök und kann den Trainingsstart in Exten kaum noch abwarten.