Sie lesen gerade
Eiffelturm, Schmetterling oder Sterbender Schwan – Akrobatik am Vertikaltuch beim TSV Krankenhagen

Eiffelturm, Schmetterling oder Sterbender Schwan – Akrobatik am Vertikaltuch beim TSV Krankenhagen

Foto: Der Schmetterling ist eine Figur bei der Akrobatik am Vertikaltuch.


Turnen. Sie schweben unter der Hallendecke, hängen kopfüber in einem Tuch gewickelt und turnen Figuren wie Eiffelturm, Schmetterling, Halbmond oder Sterbender Schwan. Den Trendsport Akrobatik am Vertikaltuch gibt es bereits seit gut zwei Jahren beim TSV Krankenhagen. Übungsleiterin Britta Kuhn kam beim Uni-Sport in Braunschweig zum ersten Mal mit dieser neuen Funsportart aus den USA in Berührung und war gleich Feuer und Flamme. Mittlerweile treffen sich immer donnerstags 18 Turnerinnen und Turner in der Sporthalle Krankenhagen zum gemeinsamen Übungsabend.


Bildergalerie: Galerie – Eiffelturm, Schmetterling oder Sterbender Schwan – Akrobatik am Vertikaltuch beim TSV Krankenhagen


Video: Video – Eiffelturm, Schmetterling oder Sterbender Schwan – Akrobatik am Vertikaltuch beim TSV Krankenhagen


Aber was ist Akrobatik am Vertikaltuch? Es handelt sich dabei um eine Art Luftakrobatik, bei der man ausschließlich mit der Hilfe von diversen Wickeltechniken in einem von der Decke hängenden Tuch turnt. Man klettert an dem Tuch hoch, wickelt sich darin ein und lässt sich mittels rotierender Bewegungen in Schlingen im Tuch fallen. „Da ist schon ein gewisser Nervenkitzel vorhanden“, weiß Kuhn.

Übungsleiterin Britta Kuhn (links) bei der Hilfestellung.

Das Vertikaltuch-Turnen hat sich beim TSV Krankenhagen etabliert. So konnte die Gruppe einen leichten Mitgliederzuwachs in den letzten beiden Jahren verzeichnen. Mit Holger Dunker ist sogar ein männlicher Turner dabei. „Meine Freundin hat mich mitgenommen, dann habe ich es ausprobiert und es hat mir sofort sehr viel Spaß gemacht“, erklärt Dunker, der vorher Handball und Tischtennis gespielt hat. Es sei ein super Ausgleich zum stressigen Alltag. „Der ganze Körper wird trainiert“, berichtet der begeisterte Vertikaltuch-Turner. „Und er hat Talent“, ergänzt Kuhn.



In der Trainingsgruppe herrscht ein starker Zusammenhalt. Immer donnerstags ab 19:30 Uhr geht es mit intensiven Warmmachen los. „Das ist besonders wichtig, so halten wir die Verletzungsgefahr gering“, unterstreicht Kuhn die Wichtigkeit einer intensiven Warmmachphase. Die Altersstruktur der Mitglieder liegt zwischen 16 und 36 Jahre. Beim Trainingsabend wird viel gescherzt und gelacht und viele neue Figuren am Vertikaltuch ausprobiert. „So dauert das Training mindestens zwei Stunden“, berichtet die 27-jährige Übungsleiterin. Es gibt keine Wettkämpfe in Deutschland für die Akrobatik am Vertikaltuch. Aber die Gruppe hatte schon Show-Auftritte beim Mühlentag am Extener Eisenhammer oder bei „Rinteln erleben“.

Das Vertikaltuch-Turnen beim TSV Krankenhagen ist einmalig in Schaumburg. Wer Interesse hat an der atemberaubenden Funsportart, der kann einfach beim Training vorbeischauen. Außer einer langen Sporthose brauchen die Teilnehmer keine weitere Ausrüstung. Mit der richtigen Technik, Körperspannung und Kraft können Neueinsteiger schnell Fortschritte erzielen. „Das ist pures Vergnügen und ein super Training für den gesamten Oberkörper“, erklärt Kuhn.

Die Turnerinnen und Turner sind mit großem Eifer und viel Spaß dabei.