- Anzeige -

SV Hattendorf gewinnt Auetal-Derby

+++ Bericht mit Video +++

Fußball. Das war ein hartes Stück Arbeit für den Tabellenführer in der 2. Kreisklasse. Der SV Hattendorf gewann das Derby gegen den SC Auetal mit 3:1. Das emotionsgeladene Spiel hatte richtig Pfeffer, verbissene Zweikämpfe, harte Fouls, so zeigte der umsichtige Schiedsrichter Roni Jolo zehn Gelbe Karten.

Die Partie begann gleich mit offenem Visier, beide Mannschaften waren bis in die Haarspitzen motiviert. In der 9. Minute zeigte Schiedsrichter Roni Jolo auf den Punkt. Er sah ein Foulspiel von Maurice Pernau an Marco Thies. Auetals Spielertrainer Ercan Adsiz verwandelte sicher zum 1:0. Danach kam der SV Hattendorf immer besser ins Spiel. Hitaf Bamba und Salif Sangara brillierten mit Spielwitz. Nach einem Zuspiel auf Issouf Doumoy markierte der SVH-Torjäger frei vor SCA-Schlussmann Marvin Heine das 1:1 (24.). Nur drei Minuten später drehte der Spitzenreiter das Match. Marvin Heine foulte Issouf Doumoy im Strafraum und es gab Elfmeter. Hitaf Bamba zeigte Nervenstärke und brachte die Hattendorfer mit 2:1 in Führung. Bis zur Pause dominierte weiter der SVH, ein dritter Treffer wollte aber nicht gelingen.

Die Auetaler Bank bejubelt den 1:0-Führungstreffer.
Die Auetaler Bank bejubelt den 1:0-Führungstreffer.

Issouf Doumoy erzielt das 1:1 für den SV Hattendorf.
Issouf Doumoy erzielt das 1:1 für den SV Hattendorf.

In den zweiten 45 Minuten drängte die Auetaler Reserve auf den Ausgleich. Das Heimteam war nun am Drücker, die Hattendorfer verteidigten mit Leidenschaft und hielten in diesem Kampfspiel voll dagegen. „Mich haben einige Foulspiele sehr geärgert, die gingen über die Grenze hinaus“, ärgerte sich SVH-Coach Helmut Wittek. Sein Spielgestalter Hitaf Bamba bekam ordentlich was auf die Socken. Trotzdem biss er auf die Zähne und entschied in der Nachspielzeit das hitzige Derby mit dem Treffer zum 3:1-Endstand. „Das war ein wichtiger Dreier für uns. Toll, wie meine Jungs dagegengehalten haben“, freute sich Wittek über den Prestigeerfolg. Damit führen die Hattendorfer weiter die Tabelle in der 2. Kreisklasse an.

Große Sorge bei den Hattendorfern um Spielgestalter Hitaf Bamba.
Große Sorge bei den Hattendorfern um Spielgestalter Hitaf Bamba.

SCA II: Marvin Heine, Dominik Teich, Patrik Schaper, Nico Bröker, Ercan Adsiz, Caius Fels, Jörn Fickendey-Engels, Keanu Wiechmann, Jonas Winkler, Marco Thies, Benedikt Freidrichs, Maurice Tadge, Manoel Maske, Benedict Büchner, Christian Rösner.

SVH: Marco Großardt, Jens Spitzer, Christoph Möller, Abdullah Sheriff, Maurice Pernau, Shawn Spitzer, Hitaf Bamba, Issouf Doumoy, Marcel Kerkhoff, Ben Diabate, Salif Sangara, Marian Müller, Marcel Rieck, Kevin Stiarwalt, Sebastian Huck, Jan Wolfert.

Mit letztem Einsatz: SVH-Kapitän Marcel Kerkhoff wirft sich in die Schüsse von Manoel Maske (rechts) und Patrik Schaper.
Mit letztem Einsatz: SVH-Kapitän Marcel Kerkhoff wirft sich in die Schüsse von Manoel Maske (rechts) und Patrik Schaper.

- Anzeige -