Sie lesen gerade
JSG Blau-Rot-Weiß schlägt die JSG Süd-Weser im E-Junioren-Top-Spiel

JSG Blau-Rot-Weiß schlägt die JSG Süd-Weser im E-Junioren-Top-Spiel

Foto: Während Süd-Weser-Torjäger Eike Düsing (links) mit einem Pfostenschuss Pech hat, netzt BRW-Goalgetter Fynn Wilke zweimal ein.


Jugendfußball. In der E-1-Junioren-Kreisliga hat die JSG Blau-Rot-Weiß das Spitzenspiel der beiden noch verlustpunktfreien Mannschaften gegen die JSG Süd-Weser mit 6:0 für sich entschieden. Allerdings traten die Gäste ersatzgeschwächt an. „Mir fehlten drei Stammkräfte, das konnten wir nicht kompensieren“, meinte Süd-Weser-Trainer Dennis Röntgen nach der ersten Saisonniederlage. „Wir haben eine sehr starke erste Halbzeit gespielt“, freute sich Michael Koziolek, der zusammen mit Jan Winewski die Blau-Rot-Weißen trainiert. Das Top-Spiel war bereits zur Pause entschieden. BRW lag nach den ersten 25 Minuten mit 5:0 in Führung.


Bildergalerie (kostenlos): Galerie – JSG Blau-Rot-Weiß schlägt die JSG Süd-Weser im E-Junioren-Top-Spiel


Video (kostenlos): Video – JSG Blau-Rot-Weiß schlägt die JSG Süd-Weser im E-Junioren-Top-Spiel


In der ersten Halbzeit sahen die Eltern und Zuschauer eine einseitige Begegnung. Zu groß war der Respekt der JSG Süd-Weser vor den Blau-Rot-Weißen. „Wir hatten leider Schiss in der Hose und fanden nicht ins Spiel“, analysierte Röntgen die erste Halbzeit. Es fehlte das Vertrauen in die eigene Spielstärke und so gingen die Süd-Weser-Spieler viel zu zögerlich in die Zweikämpfe. Ganz anders präsentierte sich das BRW-Team. Von Beginn an ging der neue Spitzenreiter beherzt zu Werke, war griffig in den Duellen am Mann und legte eine hohe Laufbereitschaft an den Tag.

BRW-Doppelpacker Matti Großklaus (links) setzt sich gegen Elias Hildebrandt durch.

Mit einem Doppelschlag schockte BRW die Gäste. Joshua Klappert (9.) und Fynn Wilke (10.) netzten zur 2:0-Führung ein. Auf der Gegenseite traf Eike Düsing nur den Außenpfosten (13.). Ein erneuter Doppelschlag durch Fynn Wilke (18.) und Matti Großklaus (19.) zog Süd-Weser endgültig den Zahn. Frederik Röntgen scheiterte freistehend an BRW-Keeper Matteo Söffker (22.). Mit dem Pausenpfiff erhöhte Matti Großklaus auf 5:0 (25.).

Nach dem Seitenwechsel trat die JSG Süd-Weser mutiger auf und drängte auf die Anschlusstore. Doch es fehlte den Gästen an der Überzeugung beim Torabschluss und auch wenig am Schussglück. Eike Düsing, Frederik Röntgen und Leen Schwarz vergaben gute Möglichkeiten. „Wir haben im zweiten Durchgang zwar besser und sauberer hinten raus gespielt, aber es sollte kein Treffer gelingen“, erklärte Röntgen. Süd-Weser-Keeper Mattis Türck hielt noch einmal stark gegen Fynn Wilke (42.), doch gegen den Torschuss von Anton Herzig (45.) war er machtlos. So gewann Blau-Rot-Weiß das Gipfeltreffen in der E-1-Junioren-Kreisliga Staffel 3 verdient mit 6:0.



„Viele Mannschaften kommen mit unseren langen Bällen nicht zurecht. Das war einfacher und erfolgreicher Fußball. Die Jungs haben toll gekämpft und sehr diszipliniert verteidigt“, freute sich BRW-Coach Michael Koziolek über die blitzsaubere Teamleistung. „Wir wollen Blau-Rot-Weiß im Rückspiel, dann hoffentlich in Bestbesetzung, mehr Paroli bieten. Das einzig Gute war das sonnige Wetter“, berichtete ein enttäuschter Süd-Weser-Trainer Dennis Röntgen.

BRW: Matteo Söffker, Matti Großklaus, Luis Koziolek, Anton Herzig, Fynn Wilke, Joshua Klappert, Hendrik Strohmaier; Lasse Winewski, Phil Borst, Moritz Stucke, Kilian Watermann, Damian Urlacher, Marcel Eicker, Yusuf Talha Kazoglu.

Süd-Weser: Mattis Türck, Eike Düsing, Artur Gordasch, Elias Hildebrandt, Silvien Müller, Nico Pilger, Frederik Röntgen, Leen Schwarz, Mats Ustaoglu, Jona Wehrhahn.

Frederik Röntgen scheitert freistehend an BRW-Keeper Matteo Söffker.