Sie lesen gerade
SC Rinteln triumphiert beim Extaler-Cup

SC Rinteln triumphiert beim Extaler-Cup

Dennis Kirasic vom SV Engern bejubelt den Siegtreffer gegen den SV Obernkirchen.

+++ Bericht, Bildergalerie und Video +++

Hallenfußball. Das Sparkassen-Qualifikationsturnier des SV Engern um den Extaler-Cup endete mit einem Favoritensieg. Durch einen fulminanten Schlussspurt von drei Siegen holte sich der SC Rinteln den Titel. Der Bezirksligist verwies den SV Engern, SC Auetal, SV Obernkirchen, TSV Eintracht Exten und TuS Germania Apelern auf die Plätze. Der dritte Platz reichte aber dem SC Auetal, um als Achter der Masterswertung einen Endrundenplatz beim Sparkassen-Masters-Finale am 27. Januar in der Obernkirchener Kreissporthalle sicher zu haben. Bester Torwart des Turniers wurde Frederik Meier vom SV Engern. Bester Torschütze wurde Meakel Andraws vom SC Rinteln mit sechs Treffern, zum besten Spieler wurde Qendrim Krasniqi ebenfalls vom Turniersieger gewählt.


Bildergalerie (61 Bilder):


Die Finalrunde um den Extaler-Cup wurde im Modus „Jeder gegen jeden“ ausgespielt. Der SC Rinteln startete mit einem 5:1-Sieg gegen den TSV Eintracht Exten eindrucksvoll, doch dann verlor der SCR gegen den Rivalen vom SV Engern mit 1:2. Die Hausherren aus dem Gänsedorf blieben zwar in der Endrunde ungeschlagen, doch die beiden Remis gegen den SC Auetal (1:1) und TSV Eintracht Exten (2:2) kosteten den Heimerfolg. Hallensprecher Guido Flentge war aber trotzdem zufrieden mit der Leistung der SVE-Mannschaft: „Wir haben ein tolles Turnier gespielt und den wichtigsten Sieg im Turnier gegen den SCR gelandet.“ Auch der SC Auetal schnupperte am Turniersieg. Gegen den SC Rinteln hätte dem Kreisligisten ein Dreier zum Turniertriumph gereicht, doch die Rintelner behielten mit 3:1 die Oberhand. Zuvor setzte sich der SCR mit 1:0 gegen den SV Obernkirchen durch. Im letzten Spiel des Turniers benötigte die Mannschaft von Trainer Uwe Oberländer einen Sieg gegen den TuS Germania Apelern. Und dieser gelang mit 9:0 in bravouröser Manier. Bei diesem Schützenfest schoss sich Meakel Andraws auch zum besten Torschützen. Den entscheidenden sechsten Treffer markierte der SCR-Stürmer 14 Sekunden vor Schluss. Damit überflügelte er Dennis Kirasic vom SV Engern um ein Tor. Die Schiedsrichter mussten eine Rote Karte in der Finalrunde zeigen. Ylli Syla vom TuS Germania Apelern sah den Roten Karton nach einer Schiedsrichterbeleidigung.

Dennis Kirasic vom SV Engern bejubelt den Siegtreffer gegen den SV Obernkirchen.

Die Ergebnisse: Obernkirchen – Apelern 2:2, Exten – Rinteln 1:5, Auetal – Engern 1:1, Exten – Apelern 5:1, Obernkirchen – Auetal 2:2, Rinteln – Engern 1:2, Apelern – Auetal 1:7, Engern – Exten 2:2, Rinteln – Obernkirchen 1:0, Apelern – Engern 1:3, Auetal – Exten 2:1, Engern – Obernkirchen 3:2, Auetal – Rinteln 1:3, Exten – Obernkirchen 2:3, Apelern – Rinteln 0:9.

Die Abschlusstabelle: 1. SC Rinteln (12 Punkte/19:4 Tore), 2. SV Engern (11/11:7), 3. SC Auetal (8/13:8), 4. SV Obernkirchen (5/9:10), 5. TSV Eintracht Exten (4/11:13), 6. TuS Germania Apelern (1/5:26).

Die Besten: SVE-Vorsitzender Helmut Eßmann (rechts) kürt Meakel Andraws (von links), Frederik Meier und Qendrim Krasniqi.
Die Besten: SVE-Vorsitzender Helmut Eßmann (rechts) kürt Meakel Andraws (von links), Frederik Meier und Qendrim Krasniqi.