Schuba probiert viel aus – Eintracht-Frauen verlieren Testspiel

Foto: Florian Schuba nutzt den Test der Eintracht-Frauen beim TuS Langenheide, um viel im taktischen Bereich auszuprobieren.


Frauenfußball. Die Frauen des TSV Eintracht Exten haben ein Testspiel beim westfälischen Bezirksligisten TuS Langenheide mit 3:5 verloren. „Ich habe im taktischen Bereich viel ausprobiert, einige Spielerinnen auf für sie fremden Positionen spielen lassen“, erklärt Trainer Florian Schuba.



So gab es Höhen und Tiefen im Spiel der Eintracht-Frauen. In den ersten 45 Minuten war viel Sand im Getriebe der Extenerinnen. Langenheide führte zur Pause mit 2:0. Nach dem Seitenwechsel traten die Schaumburger Gäste motivierter auf, setzten mehr Akzente und erspielten sich die ersten guten Tormöglichkeiten, doch im Abschluss war die Eintracht nicht entschlossen genug. Nach dem 0:3-Zwischenstand verkürzte Exten mit einem Doppelpack auf 3:2. Sophie Niebisch und Maren Möller waren erfolgreich. Langenheide konterte zum 5:2, sodass der Treffer von Elena Kerner zum 3:5-Endstand nur noch Ergebniskosmetik war. „Wir haben nicht konsequent genug verteidigt und zudem noch zwei Eigentore geschossen. Trotzdem war es für mich ein aufschlussreicher Test“, erklärte Schuba. Fiona Roos feierte nach langer Auszeit ihr Comeback.

Eintracht: Jessica Bosien, Lea Buddensieck, Sasha Rudolph, Alena Brandsmeier, Jennifer Schnur, Maren Möller, Alicia Loß, Sophie Niebisch, Mareike Schmöe, Antonia Melcher, Fiona Roos, Hatixhe Beciri, Elena Kerner.