Sie lesen gerade
Zweiter Auswärtssieg in Folge für die Eintracht-Reserve

Zweiter Auswärtssieg in Folge für die Eintracht-Reserve

Foto: Eintracht-Kapitän Nils Hurkuck (rechts) erzielt den 2:1-Siegtreffer für die Extener Zweitvertretung bei der SG RW Stadthagen.


Fußball. In der 2. Kreisklasse hat die zweite Mannschaft des TSV Eintracht Exten den zweiten Auswärtssieg in Folge gelandet. Nach dem 6:2 beim SV Victoria Sachsenhagen II folgte ein 2:1 bei der SG RW Stadthagen. Damit vergrößerte die Eintracht-Zweite den Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz auf vier Punkte.

Die Eintracht-Reserve dominierte die ersten 45 Minuten. Doch Dennis Bub, der den urlaubenden Kay Mühlenharz als Verantwortlicher vertrat, haderte mit dem Chancenwucher seiner Mitspieler. Sebastian Schmidt und Nikita Rommel trafen nur den Pfosten, weitere Hochkaräter wurden vergeben oder RW-Keeper Pascal Kacmaz war zur Stelle. So reichte es zur Halbzeit nur zu einer 1:0-Führung. Das Tor entsprang einer schönen Kombination. Auf der linken Seite spielten sich Hami Kaya und Nikita Rommel durch, der Ball kam zu Dennis Bub (24.) und sein Abschluss wurde länger und länger und schlug unter der Latte ein.



Nach dem Seitenwechsel musste die Eintracht das 1:1 schlucken. Florent Mignon (48.) traf von der Strafraumgrenze. „Da haben wir den Ball nicht konsequent geklärt“, monierte Bub. Doch die Extener antworteten mit dem 2:1. Nils Hurkuck war nur eine Minute später mit einem trockenen Schuss aus 20 Metern erfolgreich. Die Rot-Weißen wurden mutiger, das ergab Räume, doch der Chancenwucher der Eintracht hielt an. Bub und Max Tellermann schossen den RW-Torwart aus Nahdistanz an. Nach einem Foul an Melwin Mehic (70.) blieb der Elfmeterpfiff des Schiedsrichters aus. „Wir haben zu viel diskutiert und waren dadurch beim Torabschluss nicht mehr so konzentriert“, bemängelte Bub. Letztendlich reichte eine durchwachsene Leistung, um die drei wertvollen Punkte im Kampf gegen den Abstieg mitzunehmen.

Bereits am morgigen Dienstag, 17. Mai, um 19:30 Uhr gastiert die Eintracht beim Spitzenreiter SV Nienstädt 09. An das Hinspiel erinnern sich die Extener noch gerne zurück. Damals gewann Exten mit 1:0 und verabreichte den Nienstädtern die bisher einzige Saisonniederlage.

Eintracht II: Tobias Schmidt, Ahmed Mohamed, Ruzmir Mehic, Mohamed Mohamed, Nils Hurkuck, Moritz Zum Felde, Melwin Mehic, Max Tellermann, Sebastian Schmidt, Nils-Thomas Reisinger, Hami Kaya; Dennis Bub, Bahram Saiedzadah, Alexander van Tessel, Nikita Rommel.