Sie lesen gerade
A-2-Junioren der JSG BRW Rinteln siegen im Schongang

A-2-Junioren der JSG BRW Rinteln siegen im Schongang

Foto: Justin Dorn und Maximilian Beißner (rotes Trikot) gewinnen mit der JSG BRW Rinteln II gegen Deister United II mit 6:2.


Fußball. Die zweite A-Junioren-Mannschaft der JSG Blau-Rot-Weiß Rinteln hat in der Kreisliga einen ungefährdeten 6:2-Erfolg gegen Deister United II gelandet. Damit sammelte das Team des Trainergespanns Michael und Moritz Seedorf neun Punkte aus fünf Spielen und belegt damit den 4. Tabellenplatz.

In der ersten Hälfte dominierte BRW vom Anpfiff an. Fynn Flentge (13.), David Tadge (15.) mit einem Freistoß-Hammer, Flentge (20.) und Jason Schlosser brachten die Blau-Rot-Weißen mit 4:0 in Front. Die Führung hätte aber noch höher ausfallen müssen, doch das Heimteam ließ noch viele gute Chancen liegen. „Wir haben noch zu hektisch agiert und hatten dadurch viele Abspielfehler. Zudem kamen die Pässe in die Schnittstelle der gegnerischen Defensive nicht an“, monierte Michael Seedorf. Die Gäste verkürzten in der 45. Minute durch einen Foulelfmeter auf 4:1. Michelangelo Pastore war für Deister United erfolgreich.


Bildergalerie: Galerie – A-2-Junioren der JSG BRW Rinteln siegen im Schongang


Im zweiten Spielabschnitt blieb BRW das spielbestimmende Team. Jan-Ole Roska (65.) scheiterte am Pfosten. Besser machten es David Tadge (67.) und Felix Seedorf (78.), die nach einer Ecke zum 6:1-Zwischenstand erhöhten. Die gefährlichen Ecken brachte Louis Kranitz vor das Tor. Nach einem Konter betrieben die Gäste in der 88. Minute noch Ergebniskosmetik. Henri Wesemann hieß der Deister-Torschütze. „Wir waren drückend überlegen, aber leider etwas zu behäbig“, meinte Michael Seedorf, der noch ein Extra-Lob an B-Junioren-Spieler Marlon Speisekorn verteilte.

Die BRW-Reserve hat noch zwei Spieltage bis zur Winterpause. Am morgigen Mittwoch (13. Oktober) gastieren die Seedorf-Schützlinge beim noch verlustpunktfreien Spitzenreiter TSV Hagenburg und am 5. November beim SV Nienstädt 09. Dann geht es erst am 22. April 2022 weiter.



In seinem letzten Jahr als Jugendtrainer ist für Michael Seedorf der Tabellenplatz eher zweitrangig. Viel wichtiger sei es, an jedem Spieltag eine spielfähige Mannschaft, auf das Feld zu bekommen. „Dies ist durch die Kooperation mit dem SC Rinteln gewährleistet. Jede Woche helfen Spieler aus der A-1 aus“, freut sich Michael Seedorf über das gute Miteinander. Doch der im Sommer scheidende Jugendtrainer erinnert sich an viele schwierige Jahre. „Sehr oft war ich auf jeden Einzelnen angewiesen, egal wie gut er aussieht oder wie gut er spielen kann. Jeder Spieler war wichtig, um eine Mannschaft auf den Rasen schicken zu können“, erklärt Michael Seedorf. Deshalb spielen beim Trainerduo auch nicht immer die „besten und schönsten Spieler“, sondern alle, die „immer da waren und jetzt immer noch da sind“. „Das wollte ich in meiner letzten Saison als Juniorentrainer auch nicht ändern“, verrät Michael Seedorf. Das habe natürlich auch mal den einen oder anderen Punkt gekostet. „Ich muss als Trainer jeden Tag in den Spiegel schauen können. Die Jungs gehen meinen Weg mit – auch die gutaussehenden“, freut sich Michael Seedorf.

BRW: Benjamin Lohmann, Philip Jonek, Jason Schlosser, David Tadge, Felix Seedorf, Maximilian Beißner, Niklas Julian Wienecke, Fynn Flentge, Marlon Speisekorn, Jan-Ole Roska, Pepe Zoch; Justin Dorn, Louis Kranitz.