Sie lesen gerade
D-1-Junioren der JSG BRW Rinteln feiern den Derbysieg gegen die JSG Süd-Weser

D-1-Junioren der JSG BRW Rinteln feiern den Derbysieg gegen die JSG Süd-Weser

Foto: Ahmad Mosawer (links) bringt die JSG BRW Rinteln im Derby gegen die JSG Süd-Weser mit einem Dreierpack auf die Siegerstraße.


Jugendfußball. Strahlende Gesichter auf der einen Seite, dagegen Trübsal auf der anderen: Die D-1-Junioren der JSG Blau-Rot-Weiß Rinteln sind in der Kreisliga ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und haben das Derby gegen die JSG Süd-Weser mit 6:1 gewonnen. „Das war von unserer Seite eine enttäuschende Leistung“, bilanzierte Fynn Voigt, der zusammen mit Holger Sturm die Süd-Weser-Nachwuchs trainiert.


Bildergalerie: Galerie – D-1-Junioren der JSG BRW Rinteln feiern den Derbysieg gegen die JSG Süd-Weser


Video: Video – D-1-Junioren der JSG BRW Rinteln feiern den Derbysieg gegen die JSG Süd-Weser


Von der ersten Minute an ging es nur in eine Richtung. BRW dominierte die Partie und erspielte sich Chance um Chance. Dank der starken Leistung von Süd-Weser-Torwart Simon Lüdeking hielt die Null beim Tabellenvorletzten. Mit dem ersten Vorstoß stellten die Gäste das Spiel auf dem Kopf. Leon Kurzweil (16.) brachte Süd-Weser mit 1:0 in Führung. Danach verpasste der Außenseiter sogar das 0:2. Der Abschluss strich um Haaresbreite am BRW-Kasten vorbei.

Die Blau-Rot-Weißen erhöhten weiter den Druck und der Tabellenzweite wurde belohnt. Ahmad Mosawer (20.) brach den Bann und markierte mit einem langen Bein den 1:1-Ausgleich. Das Tor beflügelte weiter das Team von Trainer Heiko Bader. Nur vier Minuten nach dem Ausgleichstreffer erzielte Ahmad Mosawer das 2:1 für BRW.



Im zweiten Durchgang änderte sich am Bild nichts: BRW gab den Takt vor, Süd-Weser fand keine Einstellung und ergab sich nach dem 3:1 erneut durch Ahmad Mosawer (52.) in sein Schicksal. Maximilian Demant (53.), Louis Oswald (58.) und Daniel Sel (60.) schraubten das Resultat in der Schlussphase auf 6:1 in die Höhe. „Die Niederlage ist verdient, auch in dieser Höhe“, erkannte Voigt den BRW-Sieg an.

Bereits am morgigen Mittwoch (13. Oktober) steht für den BRW-Nachwuchs das letzte Punktspiel vor der Winterpause auf dem Programm. Um 18 Uhr empfängt der Tabellenzweite das noch punktlose Schlusslicht JFV 2011 Nenndorf II. Die JSG Süd-Weser muss auch noch einmal vor der Winterunterbrechung ran. Am 3. November um 18 Uhr gastiert der Tabellenvorletzte bei der JFV 2011 Nenndorf II. Dann geht es erst am 20. April 2022 weiter.