Sie lesen gerade
SC Auetal ärgert die JSG Süd-Weser eine Halbzeit lang

SC Auetal ärgert die JSG Süd-Weser eine Halbzeit lang

Foto: Jarno Kühme (links) erzielt mit einem herrlichen Freistoß in den Torwinkel den 1:1-Ausgleich für die JSG Süd-Weser.


Jugendfußball. Bei den E-1-Junioren hat die JSG Süd-Weser einen Favoritensieg gelandet. Der Spitzenreiter der 1. Kreisklasse bezwang den SC Auetal mit 8:1. Allerdings ärgerten die Auetaler die JSG mächtig und führten zur Pause sogar mit 1:0.


Bildergalerie: Galerie – SC Auetal ärgert die JSG Süd-Weser eine Halbzeit lang


Die JSG Süd-Weser bestimmte vom Anpfiff weg die Partie. Allerdings ließ das Team von Trainer Nils Hurkuck im ersten Durchgang zahlreiche Hochkaräter aus. „Unser Spiel war ein bisschen wild und unkontrolliert“, fand Hurkuck. Der SC Auetal kämpfte um jeden Ball und tauchte nach Kontern immer wieder gefährlich vor dem JSG-Kasten auf. Abdullah Anduse war zum 1:0-Pausenstand erfolgreich. „Das haben wir gut gespielt“, meinte SCA-Trainer Sven Jung.

Im zweiten Abschnitt hielt die Defensive des SCA nur wenige Minuten. Dann hämmerte Jarno Kühme einen Freistoß zum 1:1 in den Torwinkel. Der Bann war gebrochen. Angriff auf Angriff rollte auf das Auetaler Tor. Die JSG-Jungs präsentierten sich nun vor dem Tor kaltschnäuziger und schossen einen ungefährdeten 8:1-Erfolg heraus. „Der Sieg ist verdient. Die Jungs zeigten nach ertragloser erster Halbzeit Moral und ließen sich vom Pausenrückstand nicht entmutigen“, war Hurkuck zufrieden. „Unser Plan ist nach der Pause überhaupt nicht mehr aufgegangen“, meinte Jung.



JSG: Giuliano Boccardo, Sam Stiak, Philipp Donner, Nico Pilger, Jarno Kühme, Jonas Grohn, Nikolas Markovic, Tobias Tegt, Willi Brinkmann, Ben Winter, Paul Herchenröder, Tiziano Boccardo.

Einige Tage zuvor kam die JSG Süd-Weser im Top-Spiel gegen Verfolger JSG Hevesen/Hespe/Ahnsen zu einem 5:5-Unentschieden. In einem Spiel auf gutem Niveau wechselten die Führungen ständig. Erst in der letzten Spielminute erzielte Jonas Grohn mit einem platzierten Weitschuss den viel umjubelten 5:5-Ausgleich. „Das Remis ist verdient. Das Spiel war spannend und beide Teams überzeugten mit Spielwitz und schönem Kombinationsfußball“, erklärt Hurkuck.

JSG: Max Kirchner, Jarno Jung, Nico Pilger, Philipp Donner, Jonas Grohn, Jarno Kühme, Leen Schwarz, Nikolas Markovic, Willi Brinkmann, Paul Herchenröder, Jannik Sturm.

Abdullah Anduse (links) bringt den SC Auetal zur Pause mit 1:0 in Führung.